Region: Augsburg Stadt

167 Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung und geöffnete Gaststätte in Schwabmünchen

Nach wie vor gilt für Gaststättenbetreiber: Öffnen verboten. In Schwabmünchen stellte die Polizei jüngst einen Verstoß fest. Auf dem Symbolbild: Die Kulperhütte an der Wertach. Dort wird sich an die Regeln gehalten. Zudem hat die Polizei den Bereich um die Hütte abgesperrt.

Die Polizei Schwaben-Nord hat am Freitagnachmittag die Bilanz ihrer Ausgangsbeschränkungskontrollen der Woche gezogen.

Demnach waren im Zeitraum von Montag, 6 Uhr, bis Freitag, 6 Uhr, im Bereich Nordschwaben täglich etwa 210 Einsatzkräfte unterwegs. Täglich wurden zwischen 3.000 bis 3.600 Einrichtungen, Objekte, Örtlichkeiten und Personen kontrolliert. Insgesamt mussten sich 167 Personen wegen eines Verstoßes gegen die Ausgangsbeschränkung verantworten – davon 83 in der Stadt Augsburg, 52 im Landkreis Augsburg, 21 im Landkreis Donau-Ries, sieben im Landkreis Dillingen und vier im Landkreis Aichach-Friedberg.

Wie bereits in den Wochen zuvor, verstießen auch in den vergangenen vier Tagen vor allem Personen gegen die Ausgangsbeschränkung, indem sie sich in Gruppen verabredeten. "Diese Verstöße fanden sich sowohl im öffentlichen Raum, als auch im privaten Bereich. Mehrfach wurden Personen in Gärten und auf Balkonen festgestellt, welche sich mit mehreren Personen aus verschiedenen Hausständen trafen", berichtet die Polizei.

Am Donnerstagabend, gegen 20.45 Uhr, seien zudem in einer Gaststätte in Schwabmünchen mehrere Personen angetroffen worden. Als die Polizei die Räumlichkeiten betrat, saß der Gaststättenbetreiber mit zwei Gästen an einem Tisch, auf dem sich mehrere leere Biergläser und kleine Schnapsflaschen befanden. Sowohl den Gaststättenbetreiber als auch seine beiden Gäste erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Ansonsten hielten sich Gewerbetreibende in Nordschwaben, die keine Ausnahmegenehmigung für eine Geschäftsöffnung haben, "jedoch sehr diszipliniert an die gültigen Betriebsuntersagungen", betont die Polizei, und weist darüber hinaus darauf hin: "Ab Montag wird selbstverständlich auch die Einhaltung der Maskenpflicht kontrolliert." (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X