Region: Augsburg Stadt

21-Jähriger sitzt wegen räuberischen Diebstahls in Untersuchungshaft

(Symbolbild) Ein 21-jähriger Ladendieb sitzt nun in Untersuchungshaft.

Ein 21-Jähriger hat am Montag gegen 13.50 Uhr in einem Drogeriemarkt in der Bahnhofstraße Kosmetikartikel geklaut. Als der Ladendetektiv den Mann zur Rede stellte, flüchtet der mutmaßliche Dieb über die Halderstraße in Richtung Königsplatz.

"Im Zuge der Verfolgung fertigte der Ladendetektiv mit seinem Mobiltelefon Fotos des Flüchtenden", so die Polizei. Als es dem Ladendetektiv schließlich gelang, den Mann zu stellen, schlug dieser seinem Verfolger in den Bauch, so dass dieser verletzt die Verfolgung abbrechen musste. Dem Täter gelang schließlich die Flucht. Aufgrund der gefertigten Fotos konnten die hinzugerufenen Polizeibeamten der Polizeiinspektion Augsburg-Mitte noch vor Ort einen amtsbekannten Mann als Täter identifizieren. Der Beuteschaden lag bei circa 200 Euro.

Am Dienstag kam es dann zu einem Feueralarm am Hauptbahnhof, in dessen Zuge auch der sachbearbeitende Polizeibeamte des Vortages zu dem Einsatz gerufen wurde. Auf dem Bahnhofsplatz konnte der Polizist nach dem Einsatz den gesuchten Täter vom Vortag ausmachen. "Der Mann war zwar an diesem Tag mit einer anderen Jacke bekleidet, konnte dennoch sofort als der gesuchte Dieb erkannt und sogleich festgenommen werden", heißt es im Polizeibericht. Bei der Wohnungsdurchsuchung seien dann diverse verschlossene, kosmetische Erzeugnisse gefunden werden, die auf weitere Diebstahlsdelikte hindeuten.

Am Mittwoch wurde der 21-Jährige dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl wegen räuberischen Diebstahls erließ und in Vollzug setzte. Der Mann wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert und sitzt nun in Untersuchungshaft. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X