Region: Augsburg Stadt

250 Busse und LKW kontrolliert: Polizei ahndet Fahrzeug-Mängel und Verstöße gegen Ruhezeiten

250 Busse und Lastwagen kontrollierte die Polizei Nordschwaben im Rahmen einer europaweiten Schwerpunktkontrolle.

Im Zuge der europaweiten Kontrollaktion "Truck & Bus" kontrollierte das Polizeipräsidium Schwaben-Nord am 13. und 14. Oktober 250 Busse und Lastwagen. In 67 Fällen entdeckten die Beamten Mängel oder Verstöße gegen die vorgeschriebenen Ruhezeiten.

Insgesamt wurden im Zuge der Aktion in Nordschwaben 134 Ordnungswidrigkeiten, davon 24 Anzeigen, geahndet, da die Beamten teilweise gleich mehrere Verstöße bei einer Fahrer- beziehungsweise Fahrzeugkontrolle feststellten.

In einem Fall mussten die Einsatzkräfte die Weiterfahrt sofort unterbinden. Auf der B 300 bei Kühbach wurde am 13. Oktober ein vollbeladener Autotransporter festgestellt, an dem bei insgesamt acht Reifen die Mindestprofiltiefe deutlich unterschritten war. Zudem war bei einem Reifen kein Luftdruck mehr vorhanden. Dies führt in vielen Fällen zum Ablösen des Reifens von der Felge. Der Reifen kann dabei andere Verkehrsteilnehmer treffen oder stellt als Verkehrshindernis eine erhebliche Gefahr für andere Verkehrsbeteiligte dar, erklärt die Polizei. Um das zu verhindern, musste das Fahrzeug bis zur Beseitigung der Mängel an Ort und Stelle stehen bleiben. Den Fahrer erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X