Region: Augsburg Stadt

50-Jährige verursacht unter Drogen und ohne Führerschein einen Unfall in Lechhausen

Eine 50-Jährige hat am Dienstag in Lechhausen unter dem Einfluss von Drogen einen Unfall verursacht.

Ein eher harmloser Auffahrunfall hat sich am Dienstagabend in Lechhausen ereignet. Als die Polizei hinzugezogen wurde, ergriff die 50-jährige Verursacherin allerdings die Flucht. Wie sich später herausstellte, stand sie unter Drogeneinfluss und hatte keinen Führerschein.

Ein 33-jähriger Autofahrer wollte am Dienstag gegen 20.50 Uhr an der Kreuzung Neuburger Straße/Schillstraße abbiegen und bremste ab. Die hinter ihm fahrende 50-jährige Frau erkannte die Situation nach Angaben der Polizei zu spät und rollte reicht auf das Fahrzeug des Mannes auf. Dabei entstand ein Sachschaden im unteren bis mittleren dreistelligen Eurobereich.

Beide Autofahrer stiegen zunächst aus und verständigten die Polizei, die den Unfallbeteiligten sagte, dass sie die Kreuzung frei machen und bei einer nahegelegenen Tankstelle auf die Beamten warten sollen. Wie abgemacht fuhr der 33-Jährige auf das Gelände der Tankstelle, die 50-Jährige hingegen fuhr einfach davon.

Daher suchten die Polizisten die Frau an ihrer Halteranschrift auf und stellten fest, dass sie keine Fahrerlaubnis besitzt und obendrein unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln Auto gefahren ist. "Nach einem positiven Drogenschnelltest wurde eine Blutentnahme bei ihr angeordnet", schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Die Frau muss sich nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge anderer berauschender Mittel, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X