Region: Augsburg Stadt

60-jähriger Schwarzfahrer greift am Augsburger Hauptbahnhof Polizisten an

Ein 60-Jähriger hat am Augsburger Hauptbahnhof Beamte der Bundespolizei angegriffen.

Ein aggressiver Mann ohne Fahrschein randalierte bereits am vergangenen Donnerstag in einem Zug von München nach Augsburg. Am Hauptbahnhof angekommen stieg der Schwarzfahrer aus und griff die Polizisten an. Nun wurde der Mann einem Haftrichter vorgeführt.

Die Augsburger Bundespolizei wurde am Donnerstag um kurz vor Mitternacht über einen renitenten Fahrgast ohne gültigen Fahrschein in einem Zug von München nach Augsburg informiert. Nach seiner Ankunft am Hauptbahnhof stieg der 60-jährige Mann aus dem Zug aus, schrie herum und griff die Beamten an, die versuchten, ihn zu beruhigen.

"Daraufhin wurde der Mann zu Boden gebracht und gefesselt", berichtet die Bundespolizei. Dabei soll sich der 60-Jährige gewehrt und die Einsatzkräfte aufs Übelste beleidigt haben.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Wohnsitzlose nun dem Haftrichter vorgeführt. Die Bundespolizei hat gegen den Mann Ermittlungen wegen tätlichen Angriffs sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Erschleichen von Leistungen eingeleitet. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X