Region: Augsburg Stadt

650 Geschwindigkeitsverstöße über Pfingsten: Polizei erwischt Raser mit knapp 250 Sachen

Mehr als 650 Fahrer, die mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs waren, registrierte die Polizei Nordschwaben über das Pfingstwochenende.

Mehr als 650 Raser hat die Augsburger Verkehrspolizei über das Pfingstwochenende in Stadt und Land registriert.

In der Zeit von Donnerstag bis Montag führte die Polizei vermehrt Geschwindigkeitskontrollen in der Stadt und im Landkreis Augsburg durch. 650 Überschreitungen der erlaubten Höchstgeschwindigkeit stellten die Beamten fest. In mehr als 70 Fällen erhalten die Fahrer aufgrund von erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen neben einem Bußgeld auch mindestens einen Punkt im Verkehrszentralregister.

Den eklatantesten Verstoß begingen nach Angaben der Polizei zwei Autofahrer auf der B2 bei Westendorf. Diese durchfuhren am Samstag nahezu zeitgleich mit jeweils 198 und 236 Stundenkilometern die Messstelle bei erlaubtem Tempo 120. Dies hat ein dreimonatiges Fahrverbot, zwei Punkte sowie 1200 Euro Geldbuße zur Folge. Zudem haben Ermittlungen begonnen, ob sich die beiden Raser ein illegales Autorennen lieferten.

Auch im Stadtgebiet Augsburg stellten die Einsatzkräfte teilweise massive Geschwindigkeitsübertretungen fest. So war am Montag ein Autofahrer auf dem Daytonring (B17) innerorts bei erlaubtem Tempo 60 mit über 110 Stundenkilometern unterwegs. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X