Region: Augsburg Stadt

83-Jähriger am Telefon betrogen: 3500 Euro Schaden

(Symbolbild)

Telefonbetrüger haben einen 83-Jährigen aus Pfersee am Montag um 3500 Euro gebracht.

Laut Polizei hatte ein Unbekannter den Augsburger über das Telefon gewarnt, dass sein Computer gehackt worden sei. Der 83-Jährige, der dem Betrüger zunächst glaubte, gab ihm Laufe des Gesprächs Bankdaten wie Kontonummern und Passwörter preis. Der Anrufer führte daraufhin unberechtigte Geldtransaktionen in Höhe von 3500 Euro durch.

Das Geld wurde wohl unter anderem nach London und Litauen überwiesen. Im Nachhinein kamen dem Rentner dann Bedenken, die er seiner Bank mitteilte. Daraufhin zeigte er die Betrugsmasche auch bei der Polizei an. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X