Region: Augsburg Stadt

Arbeiter veranstalten "Bierparty" während sie im Kleintransporter durch Augsburg fahren

In einem Kleintransporter fuhren fünf Männer am Donnerstagabend durch Augsburg und feierten eine Party

Fünf Männer sind am Donnerstagabend in einem Kleintransporter durch die Innenstadt gefahren und haben während der Fahrt mit Alkohol gefeiert.

Einer Polizeistreife kam kurz vor Mitternacht in der Berliner Allee ein VW Crafter sehr langsam und mit mehreren Personen besetzt entgegen. Als die Beamten wendeten und das Fahrzeug kontrollieren wollten, fielen die Insassen mehr oder weniger aus dem Auto und versuchten, soweit noch möglich, abzuhauen.

Bei den Personen handelt es sich nach Angaben der Polizei um Arbeiter im Alter zwischen 27 und 43 Jahren, die sich teilweise noch mit Bierflaschen in der Hand unkooperativ zeigten und die polizeilichen Anweisungen missachteten. Daraufhin mussten die Beamten drei Personen fesseln. Der 38-jährige Fahrer verweigerte zudem einen Alkoholtest, weshalb er zur Blutentnahme mit auf die Dienststelle genommen wurde.

Insgesamt fanden die Polizisten in dem Kleintransporter 15 leere Bierflaschen, eine davon steckte noch in der Getränkehalterung an der Fahrerseite. Auf dem Weg zur Dienststelle urinierte der 38-Jährige in den Streifenwagen.

Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahme seines Führerscheins an, die in Verwahrung genommen Fahrzeugschlüssel wurden noch in der Nacht von seinem Chef abgeholt. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr folgt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X