Region: Augsburg Stadt

Augsburger Polizei stellt 700 Gramm Kräutermischungen sicher

(Symbolbild)

Ein Streit in der Augsburger Innenstadt führte die Polizei am Sonntag zur Sicherstellung von über 700 Gramm Drogen.

Die Beamten schritten laut Polizeibericht gegen 21 Uhr in einen Streit zwischen einem 25-Jährigen und einem 38-Jährigen in der Viktoriastraße ein. Im Verlauf der Streits soll der jüngere der beiden Männer nach eigenen Angaben auch mit einem Messer bedroht worden sein. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 38-Jährige seinen eigenen Angaben zufolge Kräutermischungen in einem Hotelzimmer gebunkert haben sollte.

Bei einer Überprüfung des Zimmers konnten die Beamten tatsächlich über 700 Gramm der NPS-Produkte (neue pyschoaktive Substanzen) sicherstellen. Auch einen Abnehmer des 38-Jährigen konnte die Polizei noch in derselben Nacht ermitteln. Eine Durchsuchung von dessen Wohnung in der Innenstadt brachte ebenfalls Rauchgift im "oberen zweistelligen Grammbereich" sowie diverse Drogenutensilien zu Tage.

Beide Männer seien nun entsprechend angezeigt worden, so die Polizei. Der 38-Jährige erhielt aufgrund seines Verhaltens gegenüber den Polizeibeamten auch eine Anzeige wegen "massiven Beleidigungen". Er wurde aufgrund seines auffälligen Verhaltens außerdem nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in ein Bezirkskrankenhaus zur ärztlichen Begutachtung eingewiesen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X