Region: Augsburg Stadt

Baum fällt auf Spielplatz in Oberhausen: Kind tödlich verletzt

Ein Baum mit einem Stammdurchmesser von 80 Zentimetern ist am Samstag auf eine Mutter und ihr rund zweijähriges Kind gestürzt.

Auf einem Spielplatz im Augsburger Stadtteil Oberhausen ist am Samstagvormittag ein Baum umgestürzt und hat eine Mutter und ihr 22 Monate altes Kind eingeklemmt. Beide wurden verletzt ins Uniklinikum gebracht. Wie die Polizei nun mitteilt, ist das Mädchen dort in den Abendstunden an ihren schweren Verletzungen verstorben.

Der Unfall ereignete sich gegen 10.45 Uhr auf einem Spielplatz in der Parkanlage der LVA Augsburg in der Dieselstraße. Die 28-jährige Mutter und ihre beiden Kinder spielten auf diesem, als plötzlich ein Ahornbaum umfiel. Die Mutter und das fast zweijährige Kind wurden unter dem Baum eingeklemmt. Das fünfjährige Mädchen, das einige Meter entfernt spielte, wurde nicht getroffen.

Zeugen eilten der Familie sofort zur Hilfe. Noch bevor die Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen, hob eine Baufirma, die zu diesem Zeitpunkt in der Nähe des Spielplatzes arbeitete, den Baum mit einem Teleskoplader an und befreite so die beiden Verletzen. Die Mutter, die mittelschwer verletzt wurde, und das zweijährige Kind wurden sofort vom Notarzt, Rettungsdienst und der Berufsfeuerwehr erstversorgt und daraufhin ins Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, musste das Kleinkind unter laufenden Reanimationsmaßnahmen in die Klinik gefahren werden. Trotz der schnell eingeleiteten Rettungsmaßnahmen hätten die Ärzte das Leben des Mädchens nicht retten können. Es verstarb in den Abendstunden im Uniklinikum.

Der Rettungsdienst und die Feuerwehr betreuten die Fünfjährige, bis ihr Vater eintraf. Beide wurden anschließend von einem Kriseninterventionsteam weiter betreut.

Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen

Die Kripo Augsburg hat nun die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen und auch Baumbegutachter beauftragt. Bisher sei bekannt, dass der Baum einen Durchmesser von etwa 60 bis 80 Zentimetern hatte und knapp über dem Boden abbrach, so die Polizei am Sonntag. Die Wurzeln des Baumes steckten größtenteils noch im Boden.

Die Beamten sperrten außerdem den Bereich um den Spielplatz vorerst ab. Mit weiteren Aufschlüssen sei laut der Polizei in den kommenden Tagen zu rechnen.

Eva Weber: "Unfassbar und erschütternd"

Die Augsburger Stadtspitze bekundete am Sonntagnachmittag in einer Pressemitteilung ihr Mitgefühl. „Das ist so unfassbar und erschütternd, dass es kaum die richtigen Worte dafür gibt", sagte Oberbürgermeisterin Eva Weber. "Meine Gedanken sind bei der Familie des zu Tode gekommenen Kindes und seiner mittelschwer verletzten Mutter." Dank sprach die Oberbürgermeisterin den Ersthelfern aus, die am Unglücksort ohne langes überlegen erste Rettungsmaßnahmen eingeleitet hätten. "Dieses Verhalten zeigt, dass Hilfsbereitschaft und Mitmenschlichkeit gelebt werden, wenn es darauf ankommt", so Weber. (pm/lat)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X