Region: Augsburg Stadt

Betrüger wollen 85-Jährige abzocken: Polizei nimmt 26-Jährigen fest

Die Polizei hat einen 26-jährigen mutmaßlichen Telefonbetrüger festgenommen.

Eine 85-jährige Augsburgerin ist laut Polizeibericht am Mittwoch in den Abendstunden von einem vermeintlichen Bankmitarbeiter angerufen worden, der sich nach ihrem Geldbestand im Haus erkundigte. Nachdem die Seniorin zunächst die Fragen beantwortete, sei sie kurz darauf aufgrund des ungewöhnlichen Anrufes und vor allem der ungewöhnlichen Anrufuhrzeit stutzig geworden und vertraute sich einer Nachbarin an, die umgehend die Polizei verständigte. Im Umfeld des Hauses der 85-Jährigen fielen den Beamten schließlich ein 26-Jähriger und eine 18-Jährige auf, die sich ungewöhnlich verhielten.

Im Zuge der Ermittlungen soll sich der Verdacht gegen den jungen Mann erhärtet haben, weshalb er zusammen mit der 18-jährigen Frau vorläufig festgenommen wurde. Der 26-Jährige komme nach Angaben der Polizei für drei weitere gleichgelagerte Delikte in Betracht.

Wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte, wurde der Mann am Donnerstag dem zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der den beantragten Haftbefehl unter anderem wegen banden- und gewerbsmäßigen Betruges erließ und in Vollzug setzte. Der 26-Jährige befindet sich seitdem in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft, seine 18-jährige Begleitung durfte gehen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X