Region: Augsburg Stadt

City-Galerie abgeriegelt: Bewaffneter Mann löst Polizeieinsatz im Einkaufszentrum aus

In der Augsburger City-Galerie war am Montag ein bewaffneter Mann unterwegs.

Ein mit zwei Messern und einer Schreckschusswaffe bewaffneter Mann hat am Montagabend in der Augsburger City-Galerie einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Das Einkaufszentrum wurde unter anderem komplett abgeriegelt, um den Mann festzunehmen. Gefahr für die Besucher habe laut Polizei aber nicht bestanden.

Ein Security-Mitarbeiter hatte die Polizei gegen 19.30 Uhr über einen Mann informiert, der in der City-Galerie mit einem Messer hantiert und zudem eine Schusswaffe mit sich geführt habe. Mehrere Polizeistreifen unter Führung des Außendienstleiters seien daraufhin "umgehend" zur Tatörtlichkeit gefahren und hätten das Einkaufscenter abgeriegelt, schreibt die Polizei.

Im ersten Obergeschoss hätten die Einsatzkräfte den Mann sichern und widerstandslos festnehmen können. Bei der Dursuchung des 23-jährigen Augsburgers fanden die Beamten zwei Messer und eine Schreckschusswaffe, die jeweils sichergestellt wurden. Der "sichtlich alkoholisierte" 23-Jährige sei daraufhin zur Unterbindung weiterer Straftaten in den Arrest eingeliefert worden, so die Polizei. Bei dem Einsatz habe "zu keiner Zeit Gefahr für Unbeteiligte beziehungsweise Besucher der Einkaufsmeile" bestanden; verletzt wurde niemand. Gegen den 23-Jährigen werden nun unter anderem wegen Bedrohung ermittelt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X