Region: Augsburg Stadt

Drei Graffiti-Sprayer festgenommen: 19-Jähriger verletzt Polizist

In der Augsburger Innenstadt hat die Polizei am Dienstag drei Graffiti-Sprayer festgenommen.

Polizisten haben in der Nacht auf Dienstag drei junge Männer festgenommen, die zuvor Graffiti an die Rückwand eines Dönerladens in der Innenstadt gesprüht hatten. Bei der Festnahme soll ein 19-Jähriger gezielt nach einem Polizisten getreten haben und diesem einen Knochenbruch an der Hand zugefügt haben.

Die Beamten hatten die Sprayer gegen 0.20 Uhr im Karrengäßchen beobachtet. Nach einer kurzen Verfolgung konnten sie die jungen Männer im Alter zwischen 16 und 19 Jahren im Treppenhaus eines Gebäudes in der Jakoberstraße festnehmen. Bei der Festnahme habe der 19-Jährige mehrfach gezielt nach einem Polizisten getreten. Dieser erlitt durch einen Tritt einen Knochenbruch an der Hand. "Der Festnahme konnte der 19-Jährige trotzdem nicht entgehen", betont die Polizei.

Bei der Durchsuchung der jungen Männer fanden die Beamten mehrere Spraydosen und Lackstifte. Die Staatsanwaltschaft ordnete daraufhin auch Wohnungsdurchsuchungen bei allen drei Männern an. Neben weiteren Sprühdosen habe man dort mehrere Notebooks und Handys sichergestellt. Alle drei Männer erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Der 19-Jährige muss sich zudem wegen eines tätlichen Angriffs gegen Polizeibeamte und Körperverletzung verantworten. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X