Region: Augsburg Stadt

Katze löst Wohnungsbrand im Herrenbach aus

Eine Katze hat am Montag versehentlich einen Brand im Herrenbach ausgelöst.

Eine Katze war wohl für einen Wohnungsbrand verantwortlich, zu dem es am Montagnachmittag im Augsburger Stadtteil Herrenbach gekommen ist. Voraussetzung für das Feuer waren neben dem unfreiwilligen, tierischen Brandstifter ein Kochfeld mit Touchfunktion und der auf diesem wohl abgestellte Hausmüll des Katzenbesitzers.

Die Polizei geht davon aus, dass eine der Katzen des Bewohners den Müll auf der Herdplatte durchstöbert hatte und dabei versehentlich das Kochfeld aktivierte. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht in der Wohnung. Anwohner der Herrenbachstraße verständigten gegen 17.30 Uhr die Einsatzkräfte. Eine Nachbarin wusste zudem, dass mehrere Tiere in der Wohnung leben. In Rücksprache mit dem 33-jährigen Bewohner öffnete die 36-Jährige so noch vor Eintreffen der Feuerwehr die Türe und rettete die Tiere aus der verrauchten Wohnung.

Der Brand beschränkte sich auf das Kochfeld der Küchenzeile und konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Aufgrund der starken Rauch- und Rußentwicklung ist die Wohnung allerdings vorerst nicht mehr bewohnbar, so die Polizei. Personen oder Tiere wurden durch den Vorfall nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf circa 8000 Euro geschätzt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X