Region: Augsburg Stadt

Kripo ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung: Wohnung in Lechhausen brennt vollständig aus

Eine Dachgeschosswohnung in Lechhausen ist am Mittwoch vollständig ausgebrannt.

Eine Dachgeschosswohnung im Augsburger Stadtteil Lechhausen hat am Mittwochabend gebrannt.

Die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Oberhausen, Pfersee und Kriegshaber wurden gegen 18.50 Uhr in die Brentanostraße gerufen. Bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen nach Angaben der Polizei meterhohe Flammen aus einem Fenster im Dachgeschoss.

Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten machten sich unmittelbar an die Brandbekämpfung und auf die Suche nach Personen. Der betroffene Bewohner des Dachgeschosses sowie alle anderen Anwohner des Mehrfamilienhauses konnten laut Polizei das Anwesen unverletzt verlassen. Eine Person wurde lediglich vom Notarzt ambulant untersucht.

Zwar konnte der Brand von den Feuerwehren zügig gelöscht werden, die Wohnung brannte jedoch vollständig aus. Aufgrund des hohen Sachschadens, der derzeit auf einen mittleren fünfstelligen Eurobetrag geschätzt wird, nahm nach Angaben der Polizei die Kripo die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung auf.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll die Ursache für den Brand gewesen sein, dass der 61-jährige Bewohner in der Nähe eines Teelichts mit einem Spray hantiert und sich dann eine Stichflamme ergeben haben soll. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X