Region: Augsburg Stadt

Nach Messerstecherei im Reese-Park: Verdächtiger festgenommen

Die Kriminalpolizei hat nach dem Messerangriff im Reese-Park nun einen Verdächtigen festgenommen.

Einen 21-Jährigen hat die Augsburger Kriminalpolizei am frühen Freitagnachmittag festgenommen. Er wird verdächtigt, in der vergangenen Woche im Reese-Park drei Jugendliche beziehungsweise junge Erwachsene verletzt zu haben, wobei zwei von ihnen Stichverletzungen erlitten. Die Polizei suchte seit dem Vorfall am Montag nach dem zunächst unbekannten Täter.

Nun gaben die Ermittler bekannt, dass sie den Tatverdächtigen in seiner Augsburger Wohnung festgenommen haben. Unter Einbeziehung der bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft Augsburg einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erwirkt. Der 21-Jährige soll noch am Wochenende dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt werden. Aktuell befindet er sich im Polizeiarrest.

Passanten hatten am 22. Februar gegen 19 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen größeren Jugendgruppen im Reese-Park beobachtet, in deren Verlauf auch ein Messer zum Einsatz gekommen sei. Ein 17- und ein 18-Jähriger wurden durch Messerstiche verletzt, allerdings nicht lebensbedrohlich. Die Polizei hatte im Anschluss an die Tat den Park großflächig nach weiteren Verletzten und Verdächtigen abgesucht. Auch in dieser Woche durchkämmten die Beamten erneut das Gelände auf der Suche nach Spuren. Die Polizei gibt aktuell aufgrund der noch laufenden Ermittlungen keine weiteren Details zum Tathergang bekannt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X