Region: Augsburg Stadt

Nach Messerstecherei im Reesepark ermittelt nun die Kripo

Zu einem Großeinsatz im Reesepark musste die Polizei ausrücken. Unter Jugendlichen kam es offenbar zum Streit und zu einer Messerstecherei (Symbolbild).

Zu einem Großeinsatz der Polizei wegen einer Messerstecherei ist es am Montagabend im Augsburger Reesepark gekommen. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Auslöser war wohl ein Streit unter Jugendgruppen, der in der Messerstecherei endete. Es gab mehrere Verletzte, die mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurden. Im Einsatz war unter anderem auch ein Hubschrauber der Polizei, mit dem die Beamten nach Verdächtigen und weiteren Verletzten suchten.

Am Tag danach ist von drei Verletzten im Alter von 14, 17 und 18 Jahren die Rede. Alle drei kamen in der Nacht ins Krankenhaus. Der 18-Jährige und der 17-Jährige erlitten offenbar Stichverletzungen. Laut Zeugenaussagen sollen insgesamt circa 30 Jugendliche und junge Erwachsene im Park unterwegs gewesen sein. Zu klären, ob dies zutrifft, ist nun Bestandteil der Ermittlungen der Kriminalpolizei. (kd)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X