Region: Augsburg Stadt

Nach Messerstecherei im Reesepark: Polizei sucht erneut das Gelände ab

Die Polizei hat erneut den Augsburger Reesepark abgesucht, nachdem es dort in der vorherigen Woche zu einer Messerstecherei unter Jugendlichen gekommen war (Symbolbild)

Ein Großaufgebot der Polizei durchsuchte am Mittwochvormittag erneut den Reesepark, nachdem dort in der vergangenen Woche Jugendgruppen aneinander geraten und mit Messern aufeinander losgegangen waren.

Am Montagabend der vergangenen Woche war es im Reesepark zum Streit unter den Jugendlichen gekommen, der schließlich in einer Messerstecherei endete. Drei Verletzte im Alter von 14, 17 und 18 Jahren mussten in Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Zwei von ihnen wohl mit mehreren Stichverletzungen. Die Polizei suchte den Park nach weiteren Verletzten und Verdächtigen ab. Dabei war auch ein Hubschrauber im Einsatz.

Die Kriminalpolizei nahm nach dem Vorfall die Ermittlungen auf und bat auch Zeugen der Tat, sich zu melden. Wie die Polizei nun auf Anfrage bestätigte, sei die erneute Absuche am Mittwoch Teil dieser Ermittlungen. Es soll nach weiteren Hinweisen auf die Tat gesucht werden. Denn nach wie vor sind einige Hintergründe ungeklärt. So soll etwa einer der Verletzten keiner der Jugendgruppen angehört haben, die in Streit geraten waren. Er sei vielmehr nur zufällig zu dieser Zeit in dem Park gewesen. Auch einen Tatverdächtigen gibt es bislang nicht, zumindest hat sich die Polizei dazu bisher nicht öffentlich geäußert. (kd)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X