Region: Augsburg Stadt

Mutmaßlicher Drogendealer will sich in Mülltonne vor der Polizei verstecken

Die Polizei hat am Donnerstag einen 23-Jährigen festgenommen, der sich in einer Tonne verstecken wollte.

Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag zwei Männer beim Dealen erwischt und wollte die beiden kontrollieren. Ein 23-Jähriger rannte davon und wollte sich schließlich in einer Mülltonne verstecken.

Polizeibeamte haben gegen 16 Uhr in der Innenstadt einen mutmaßlichen Drogendealer dabei beobachtet, wie er gerade mit einem Mann einen Deal aushandelte. "Als die beiden 23- und 38-jährigen Männer kontrolliert werden sollten, flüchtete der 23-jährige mutmaßliche Dealer in einen Innenhof in der Höchstetterstraße und wollte sich in einer gelben Tonne verstecken", heißt es im Polizeibericht.

Zuvor soll er noch mehrere Verbraucherpäckchen Heroin im einstelligen Bereich auf der nebenstehenden grauen Tonne deponiert haben. Der 23-jährige Albaner ohne festen Wohnsitz in Deutschland wurde festgenommen und das Rauschgift sichergestellt. Nach Rücksprache mit der Augsburger Staatsanwaltschaft wird der 23-Jährige dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt, da nach Angaben der Polizei der Vorwurf des illegalen Handels mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge im Raum steht. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X