Region: Augsburg Stadt

Polizei zieht Bilanz der ersten Nacht mit Ausgangssperre in Augsburg

Insgesamt sei die Lage in Augsburg in der ersten Nacht ruhig gewesen, zieht die Polizei Bilanz.

In Augsburg gilt seit Mittwoch, 21 Uhr, die nächtliche Corona-Ausgangssperre. In Kommunen mit einem Inzidenz-Wert von über 200 darf nur noch unterwegs sein, wer triftige Gründe hat, wie etwa berufliche Aufgaben oder die Pflege von Angehörigen. Die Polizei kontrollierte am ersten Abend verstärkt.

Insgesamt sei die Lage in Augsburg ruhig gewesen, so zieht die Polizei am Donnerstagnachmittag Bilanz. Es seien lediglich sechs Verstöße in Augsburg Stadt und Land zu verzeichnen gewesen. Es seien Ordnungswidrigkeitsanzeigen erstellt und an die Stadt Augsburg beziehungsweise an das Landratsamt gesandt worden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X