Region: Augsburg Stadt

Sexueller Übergriff am Fußballnachwuchs-Zentrum an Heiligabend: Polizei veröffentlicht Bildmaterial des Tatverdächtigen

Die Polizei hat Bildmaterial des Tatverdächtigen veröffentlicht.

Ein sexueller Übergriff auf eine 27-jährige Frau hatte sich an Heiligabend im Stadtteil Oberhausen ereignet. Die Polizei hat nun ein Bild aus einer Videoaufzeichnung und ein Phantombild des Tatverdächtigen veröffentlicht.

Der Polizei zufolge hatte der Unbekannte an Heiligabend, gegen 22.45 Uhr, in der Donauwörther Straße, auf Höhe der Hausnummer 168, die Frau attackiert. Die 27-Jährige war zu Fuß spazieren. Der Mann folgte ihr bis vor den Parkplatz des Fußballnachwuchszentrums, wurde zudringlich und versuchte, die Frau auszuziehen. Die 27-Jährige wehrte sich vehement, so dass der Täter von ihr abließ und in unbekannte Richtung flüchtete.

Die Polizei ermittelt wegen Verdachts der Vergewaltigung und geht davon aus, dass der Mann der Frau bereits ab dem Bereich der Zollernstraße über die Donauwörther Straße bis zum Tatort am Fußballnachwuchszentrum folgte.

Der Mann sei circa 1,75 bis 1,85 Meter groß, circa 25 Jahre alt, kräftig, habe blonde, kurze Haare und sprach Englisch und gebrochenes Deutsch. Er habe eine schwarze Winterjacke, eine dunkelblaue Jeans, schwarze Schuhe und vermutlich eine schwarze Cap getragen und eine 1,25 Liter-Getränkeflasche mit sich geführt. Zudem erlitt er durch die Gegenwehr der 27-Jährigen wohl selbst Verletzungen, so die Polizei.

Mittlerweile wurde zudem ein Phantombild des Tatverdächtigen erstellt. "Dieses soll lediglich als Anhalt dienen, denn auf Grund der Gesamtsituation sowie der Sichtverhältnisse zur Tatzeit sind Abweichungen zum tatsächlichen Aussehen des Tatverdächten denkbar", erläutert die Polizei. Zudem hat das Präsidium eine Videoaufzeichnung veröffentlicht, die den Tatverdächtigen am Tattag zeige. Dieses ist unter https://www.polizei.bayern.de/aktuelles/pressemitteilungen/041805/index.... abrufbar. Die Kriminalpolizei bittet unter Tel. 0821/323-3810 um Zeugenhinweise.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X