Region: Augsburg Stadt

Unfall rekonstruiert: Weitere Erkenntnisse nach tödlichem Verkehrsunfall in Hochzoll

Nach einem tödlichen Unfall in Hochzoll sucht die Polizei Zeugen. (Symbolbild)

Nach ersten Ermittlungen hat die Augsburger Polizei am Freitag weitere Informationen zu dem Unfall in Hochzoll bekannt gegeben, bei dem am Donnerstag eine 81-jährige Radfahrerin tödlich verletzt wurde. Die Beamten suchen nun außerdem dringend Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.

Nach ersten, derzeit "noch ungesicherten" Ermittlungen, wie die Polizei betont, habe man den Unfallhergang rekonstruiert. Demnach kam der 23-jährige Fahrer eines Lastwagens wohl gegen 11.45 Uhr an einer roten Ampel auf der Zugspitzstraße in der Nähe des Neuen Ostfriedhofs zum Stehen und wollte daraufhin geradeaus in Richtung der Blücherstraße weiterfahren.

Die Fahrradfahrerin fuhr vermutlich währenddessen zwischen dem Lastwagen und dem angrenzenden Grünstreifen. Als oder kurz nachdem der Lastwagenfahrer geradeaus anfuhr, kam es wohl zu einer "Berührung" mit der Radfahrerin, die daraufhin "möglicherweise aus dem Tritt und dabei gegen das Führerhaus geriet". In Folge dessen wurden das Fahrrad und die 81-Jährige wahrscheinlich unter den Lastwagen gezogen und überrollt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs war die Straße am Donnerstag bis circa 15.40 Uhr gesperrt. Die Polizei sucht nun allerdings noch dringend Zeugen des Verkehrsunfalls. Hinweise werden unter Telefon 0821/323-2310 entgegengenommen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X