Region: Augsburg Stadt

Vermisste Schwimmerin am Kuhsee: Suche mit Tauchern und Hubschrauber

Wasserwacht, Berufsfeuerwehr und Polizei suchten mit Rettungshubschrauber, Booten und Tauchern nach der Frau.

Nach einer vermissten Frau hat die Polizei am Kuhsee mit einem Großaufgebot gesucht. Am Sonntag, gegen 15.45 Uhr, war der Polizei von der Rettungsleitstelle Augsburg eine vermisste Schwimmerin mitgeteilt worden. Eine Bekannte der 27-jährigen Vermissten sei sehr beunruhigt gewesen, da die Frau nach etwa einer Stunde immer noch nicht an den Liegeplatz in der Nähe der Wasserwacht zurückgekehrt war. "Dabei war sie sich nicht sicher, ob die 27-Jährige wie vorher angekündigt auch tatsächlich ins Wasser gegangen war", berichtet die Polizei am Montag. Sowohl die Bekannte als auch die 27-Jährige seien ortsfremd und nur zu einem Familienbesuch in Augsburg gewesen. Die Wasserwacht, Berufsfeuerwehr und Polizei leiteten daher umfangreiche Suchmaßnahmen mit Rettungshubschrauber, Booten und Tauchern ein.

Gegen 17 Uhr stand laut Polizei dann fest, dass es keine konkreten Hinweise auf eine hilflose Lage der Frau gebe. Die Vermisste konnte weder im Wasser noch an Land aufgefunden werden, "woraufhin die Suchmaßnahmen vor Ort reduziert wurden", so die Polizei. Um kurz nach 19 Uhr sei dann "die erlösende Mitteilung der Wasserwacht" erfolgt: Die Gesuchte war wohlauf und hatte Kontakt mit Angehörigen der Wasserwacht aufgenommen.

Zum genauen Aufenthalt während der Suchmaßnahmen habe die, laut Polizei, "schlecht deutsch sprechende und psychisch labile 27-Jährige" keine genauen Angaben gemacht. Eine Notlage könne jedoch ausgeschlossen werden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X