Region: Augsburg Stadt

Versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung an Baby: Haftbefehl gegen 41-Jährigen erlassen

(Symbolbild) Ein 41-jähriger Mann aus Donauwörth soll sein zwei Monate altes Kind beinahe getötet haben.

Ein zwei Monate altes Baby ist am Dienstagabend mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Augsburger Kinderklinik eingeliefert worden. Wie die Polizei in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg nun mitteilt, sitzt der 41-jährige Vater des Kindes wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft. Der Säugling ist mittlerweile außer Lebensgefahr, befindet sich aber weiter in stationärer Behandlung.

Der Beschuldigte wurde am Donnerstag dem zuständigen Ermittlungsrichter am Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung erließ und in Vollzug setzte. "Der 41-Jährige macht bislang keine Angaben zur Sache", so die Polizei. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X