Region: Augsburg Stadt

Gutes tun mit Bienenschutz

Nahrung für Bienen, lebendige Natur – Tierschutzverein und Jungbauer Andreas Burkhardt haben dasselbe Ziel

Paten / Tierschutzverein und Augsburger Bienenweide ziehen an einem Strang

Augsburg. Für 1.500 Quadratmeter der Lechhauser Bienenweide übernimmt der Tierschutzverein wieder die Blühpatenschaft und ist damit einer von zahlreichen Blühpaten, die das Projekt von Jungbauer Andreas Burkhardt mit Spenden ermöglichen. „Das ist keine Eintagsfliege“, versichert Vorsitzender Heinz Paula, „auch in dieser Art des Tierschutzes engagieren wir uns dauerhaft“.

Damit noch mehr Menschen von der Bienenweide erfahren und mitmachen können, rief Burkhardt dieses Jahr erstmals ein Freunde-werben-Freunde-Programm ins Leben. Für jeden so neu gewonnenen Blühpaten will er seinerseits Gut Morhard mit einer Spende unterstützen.

„Eine tolle Idee“, freut sich Paula, „so profitieren alle gleich mehrfach von der Blühpatenschaft“. Bienen und andere Insekten von der Bienenweide, die Natur von den Bestäubern, die oft alten und bedürftigen Tiere im Bildungszentrum Gut Morhard und die Blühpaten, die mit dem Umwelt- und Tierschutz konkret vor ihrer Haustüre anfangen.

Möglich ist das schon ab 15 Euro jährlich für 20 Quadratmeter. Weitere Informationen online unter www.bienenweide-patenschaft.com

und bei

Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e.V., Holzbachstr. 4c, 86152 Augsburg, Tel. 08 21 / 45 52 90-0, www.tierschutzverein-augsburg.de

Spendenkonto bei der SSK Augsburg: IBAN DE 73 7205 0000 0000 6011 46, BIC AUGSDE77XXX

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X