Region: Augsburg Stadt

Augsburger Immobilientage 2022 abgesagt

Die Verantwortlichen der Augsburger Immobilientage haben am Donnerstag bekannt gegeben, dass die Messe erst wieder 2023 stattfinden wird.

Wegen mangelnder Planungssicherheit aufgrund der Corona-Krise werden die Immobilientage 2022 abgesagt und in den Februar 2023 verschoben. Das gab der Veranstalter am Donnerstag bekannt. Die Absage erfolgte nachdem erst kurz zuvor die Augsburger Frühjahrsausstellung ebenfalls abgesagt wurde.

Der Veranstalter der Augsburger Immobilientage hat die Messe auf den 2. bis 5. Februar 2023 verschoben.  Auf eine Durchführung der Messe 2022 wird verzichtet. Es sei keine leichte Entscheidung für alle Beteiligten gewesen, wird in der Mitteilung der "pro air"-Medienagentur betont. Alle Partner und Aussteller hätten sich die für Mitte Februar geplante Messe gewünscht, es hätte jedoch niemand "an eine hochwertige Umsetzung" geglaubt, wird Fabian Lohr von "pro air" zitiert.

2G-Plus, Maskenpflicht und Abstände

"Die Immobilientage Augsburg leben von den Begegnungen und Gesprächen mit den Kunden vor Ort. Unter den gegebenen Voraussetzungen wie der 2G-Plus-Regelung, dem Tragen von Masken für Aussteller und BesucherInnen und dem Einhalten von Abständen lassen sich die Erwartungen unserer BesucherInnen nicht erfüllen", erklärte Lohr die Absage. Man wolle jetzt einerseits direkt in die Planung für die Immobilientage 2023 einsteigen, außerdem sei parallel auch eine Messe zum Thema Elektromobilität in Planung, heißt es in der Mitteilung des Veranstalters. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X