Region: Augsburg Stadt

Neue Halle eingeweiht

Die neue Halle am Meitinger Standort.

Mehr Platz für die Schuster Gebäudetechnik GmbH & Co. KG

Die in der Raiffeisenstraße 21 in Meitingen ansässige Schuster Gebäudetechnik GmbH & Co. KG ist eines der führenden Unternehmen für Energie- und Gebäudetechnik im Großraum Augsburg. Nicht nur klassische Gebäudetechnik, sondern auch umfassende Energieerzeugungsanlagen, intelligentes Energie- und Gebäudemanagement, Sicherheits- sowie Kommunikationstechniken, unterbrechungsfreie Stromversorgung oder komplexe Individuallösungen werden von dem 60-köpfigen Expertenteam in größter Perfektion und höchster Qualität umgesetzt. Dank jahrzehntelanger Erfahrung, geballtem Know-how und Spezialisierung hat sich die Schuster Gebäudetechnik als kompetenter Partner im Industrie- und Gewerbebau etabliert.

1953 als kleiner Handwerksbetrieb gestartet

Die Entwicklung ist beeindruckend: 1953 gründete Josef Schuster sen. in Biberbach seinen Handwerksbetrieb „Elektro Schuster“. 1955 zog er mit diesem nach Herbertshofen um. Ein Ladengeschäft für Elektroartikel und Elektronikgeräte waren ein fester Pfeiler des Betriebes. Mit 40 Jahren ehrlichem Handwerk hat sich Schuster sen. einen guten Ruf erarbeitet.

1993 übernahm Josef Schuster jun. die Firma. Früh erkannte er die Chancen und Möglichkeiten intelligenter Gebäudesteuerungen und nachhaltiger Energiegewinnung sowie die Notwendigkeit eines zeitgemäßen Energiemanagements. Er entwickelte die Firma in diese Richtung weiter, bis die Räumlichkeiten in Herbertshofen zu eng wurden. „Der Bau eines neuen Firmengebäudes in Meitingen war eine große Entscheidung, mit der wir die Weichen auf Expansion und Wachstum gestellt haben“, so Josef Schuster. Er wagte den Schritt und 2011 wurde der neu errichtete Standort in Meitingen bezogen. „Unseren Erfolg verdanken wir unseren qualifizierten und motivierten Mitarbeitern“, betont Schuster, der auch bei bestehender Unternehmensgröße und Fortschrittlichkeit immer Wert auf die partnerschaftlich geprägte, persönliche Atmosphäre eines Handwerksbetriebs legt.

Durch stetige Weiterbildung sind wir immer auf dem neuesten Stand der Technik, aber vor allem durch erfolgreich abgeschlossene komplexe Projekte und überzeugende Referenzen hat sich die Schuster Gebäudetechnik stetig weiterentwickelt, so dass der bestehende Firmensitz nun um eine weitere stattliche Halle ergänzt werden konnte. In der neuen Halle erfolgt überwiegend der Schaltschrankbau, auch die Werkstätten zur Vormontage sind hier eingezogen. Neben weiteren Büroräumen steht außerdem ein großer Schulungsraum für regelmäßige Fortbildungen zur Verfügung. Großen Wert wird bei Schuster auch auf Nachhaltigkeit gelegt: So sind sowohl das Bestands- als auch das neue Gebäude aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz gebaut. Verwendet wurden ausschließlich heimische Materialien und Rohstoffe, geheizt werden die Gebäude mit einer Wärmepumpe. Über die Photovoltaikanlage wird nicht nur Betriebsstrom erzeugt, sondern auch die E-Fahrzeuge werden damit geladen.

2023 steht ein großes Jubiläum an: 70 Jahre Erfolgsgeschichte Schuster

Die neue Halle wurde am Freitag, 29. Juli, mit einem Sommerfest eingeweiht, zu dem alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit ihren Familien sowie Geschäftspartner herzlich eingeladen waren. Einen weiteren Grund zu feiern gibt es bereits im kommenden Jahr: Dann wird die Schuster Gebäudetechnik GmbH & Co. KG stolze 70 Jahre alt. (jvo/pr)

Exklusive Anzeigen aus der Printausgabe

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X