Region: Augsburg Stadt

Corona-Krise: Augsburger Musiker bitten Stadt um Mieterlass für Künstlerräume

Einige Musiker haben Räume auf dem Augsburger Gaswerk-Gelände als Probenräume gemietet.

Augsburger Musiker haben sich zusammengetan und bitten die Stadt nun um einen Mieterlass beziehungsweise eine Gutschrift ihrer Miete ab November vergangenen Jahres bis März dieses Jahres.

Denn die Musiker könnten eigenen Angaben zufolge die Räume, in denen sie normalerweise proben und ihre Instrumente aufbewahren, derzeit nur noch teilweise oder gar nicht mehr nutzen. Das betrifft städtisch verwaltete Künstlerräume im Kulturpark West und auf dem Gaswerk-Gelände.

Honorar, mit dem die Musiker ihre Miete bezahlen, bleibt aufgrund von Corona seit Monaten aus. Darum bitten die Künstler die Stadt Augsburg um Erlass oder Gutschrift bereits bezahlter Miete und appellieren an die Versprechungen der Stadt, "die von Zusammenhalt und Solidarität in dieser schwierigen Zeit gemacht worden sind", so die Künstler. Es sollte dabei auch nicht bürokratisch auf Profis oder Amateure geschaut werden. Sie erhoffen sich eine Gutschrift für die Mieten, die sie von November 2020 bis März 2021 an die Stadt gezahlt haben. Weiterhin hoffen die betroffenen Musiker darauf, dass die Stadt sie nicht an andere Hilfsangebote verweist, sondern "unbürokratisch, unkompliziert und künstlerfreundlich" hilft. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X