Region: Augsburg Stadt

Kunst in Zeiten von Corona: Augsburg startet „Zuhause im Museum“

Ein Porträt Katharinas II. vor einem Spiegel, Öl auf Leinwand, aus dem Jahre 1764 – in der Fotomontage mit Mundschutz. Das ursprüngliche Bild stammt von Vigilius Eriksen.

Einen Rundgang durch „Kunstschätze der Zaren – Meisterwerke aus Schloss Peterhof“ gibt es in Zeiten von Corona nun in virtueller Form.

Die Häuser der Kunstsammlungen und Museen in Augsburg sind, wie so viele Einrichtungen des öffentlichen Lebens, aufgrund der Corona-Pandemie derzeit geschlossen. Dennoch soll ein Blick in die Ausstellung "Kunstschätze der Zaren – Meisterwerke aus Schloss Peterhof“ im Schaezlerpalais möglich sein.

„Zuhause im Museum“ nennt sich eine Führung durch die Ausstellung mit thematisch gegliederten Texten, Bildern und kurzen Videos. Zu sehen ist auch Direktor Christof Trepesch, der ausgestellte Objekte und historische Zusammenhänge der Zarenzeit erläutert und damit Interessierte auf einen virtuellen Rundgang mitnimmt.

Hier ist die Führung aufrufbar.

Weitere ähnliche Formate und Angebote sind auch für die anderen Häuser in Vorbereitung und können dann auf der Homepage der Kunstsammlungen eingesehen werden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X