Region: Augsburg Stadt

Masterarbeit über Augsburg-Oberhausen erhält Bayerischen Kulturpreis

Oberhausen im Fokus: Derya Alina Yakaboylu hat für ihre Masterarbeit über den Stadtteil den Kulturpreis Bayern erhalten.

Derya Alina Yakaboylu, Absolventin der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Augsburg, hat den "Kulturpreis Bayern" in der Sparte Wissenschaft erhalten. In ihrer Masterarbeit im Studiengang Transformation-Design hat die Augsburgerin das Viertel Oberhausen durch Fotografien, Grafiken, experimentelle Typografie, Interview-Fragmente und Screenshots dargestellt. Sie ist eine von insgesamt 32 Absolventen bayerischer Hochschulen und Universitäten, die geehrt wurden.

Für ihre Masterarbeit hat Derya Alina Yakaboylu "ethnologische Quartiersforschung mit einem künstlerischen Ansatz" betrieben. Sie erläutert: „Ein Quartier zu begreifen ist abhängig von individuellen Perspektiven. Daraus ergab sich für mich die Lösung, mich dem Oberhauser Stadtteil in Form einer subjektiven Momentaufnahme zu nähern.“ Als Vorbilder sieht sie beispielsweise die Schriftstellerin Virginia Woolf oder die Künstlerin Sophie Calle. Das Ergebnis ihrer Arbeit hat sie in Form eines Buches vorgelegt.

Der "Kulturpreis Bayern" wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und der Bayernwerk AG vergeben. (pm)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X