Region: Augsburg Stadt

Mondiale Dokumentarfilm Festival

StaZ-Reporter Patrick Jacob aus Augsburg
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Das Mondiale Plakat 2022

 

MONDIALE AUGSBURG 2022
Dokumentarfilm Festival

 

PRESSEMITTEILUNG

 

Das Augsburger Dokumentar Film Festival MONDIALE startet am 23. September und geht ins zweite Jahr.

Vom 23. September bis 04. November 2022 wird es in Augsburg wieder hochkarätige Dokumentarfilme auf der Kinoleinwand zu sehen geben. Nach dem erfolgreichen Start des Filmfestivals im vergangenen Jahr, das über 500 Besucher und Besucherinnen mit seinem vielfältigen Programm begeistern konnte, präsentiert die MONDIALE dieses Jahr wieder 13 internationale Filme im Filmsaal des Zeughauses.

Der Eintritt ist wie im letzten Jahr gratis. Eröffnet wird die Mondiale am 23.09. um 19.00 Uhr von dem Film „Wer wir waren“ nach dem unvollendeten Buch von Roger Willemsens. Es ist der Versuch, die Gegenwart von der Zukunft her zu betrachten: eine Art umgekehrte Prophetie.

Programm

Im Hintergrund der ausgewählten Filme, die aktuelle und brisante Themen beleuchten, steht eine kritische Haltung gegenüber dem Glauben an unendliches Wachstum. Die Filme machen die Notwendigkeit einer globalen sozialökologischen Transformation sichtbar und zeigen auf, dass politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Weichen neu gestellt werden müssen, um eine friedliche, gerechte und solidarische Welt zu schaffen.

Anliegen des Filmfestivals

Zentrales Anliegen des von Attac Augsburg initiierten Filmfestivals ist es, zum Nach- und Umdenken anzuregen und in den Dialog über aktuelle globale wie lokale Entwicklungen und Missstände zu treten. Im Anschluss an die Vorführungen soll daher ein Raum geschaffen werden, um offene Fragen, Eindrücke und Gedanken über das Gesehene auszutauschen. Dazu werden auch Gäste eingeladen, die die behandelten Themen einordnen und zur Diskussion mit dem Publikum bereitstehen. Neben den Spezialisten aus den Bereichen der Wissenschaft, Politik und Wirtschaft, gibt es auch ein buntes Programm aus Musik.

 

Location und Zeiten

Die Filme starten jeden Dienstag und Freitag um 19:00 Uhr im Zeughaus, Zeugplatz 4, 86150 Augsburg.

Der Eintritt zu allen Vorführungen ist frei.

Mehr unter Willkommen bei Mondiale Augsburg (mondiale-augsburg.de)

 

 

 

Ausgewählte Filme

Die Themen der Filme betreffen jeden und jede: Regisseur Harald Friedl etwa zeigt in seinem Film „Brot“ (Österreich 2020; Termin: Fr 07.10., 19 Uhr), wie industriell „unser täglich Brot“ heutzutage meist hergestellt wird und wie engagierte Bäcker und Bäckerinnen versuchen, das traditionelle Handwerk wieder aufleben zu lassen.

„Welcome to Sodom“ (Österreich 2018, Regie: Florian Weigensamer und Christian Krönes; Termin: Di 11.10., 19 Uhr) zeigt die oft allzu leicht verdrängte Kehrseite der digitalen Revolution: Auf einer riesigen Elektroschrotthalde in Ghana landen die meisten der in Europa ausrangierten Smartphones und Laptops. Meist sind es Kinder und Jugendliche, die ihr teils noch wertvolles Innenleben unter menschenunwürdigen Bedingungen wiederverwerten.

Mit dem „Tagebuch einer Biene“ (Deutschland/Kanada 2021; Termin: Di 25.10., 19 Uhr) ist dieses Jahr auch ein Film für junge Cineasten und Cineastinnen mit im Programm. Regisseur Dennis Wells begleitet eine einzelne Biene durch das Jahr und lässt sie selbst von ihrem Alltag erzählen – ein eindrucksvoller Einblick in die Welt der für uns Menschen so wichtigen Insekten.

Nach dem Publikumsmagnet „Human“ gibt es dieses Jahr einen weiteren Film von Yann Arthus-Bertrand zu sehen. Zusammen mit Regisseurin Anastasia Mikova setzt er nun ein vielfältiges Bild dessen zusammen, was es bedeutet in unserer Welt eine Frau zu sein. Zweitausend Frauen aus fünfzig Ländern kommen dafür in „Woman“ (Frankreich 2019; Termin: Fr 30.9., 19 Uhr) zu Wort und ins Bild und erzählen ihre Geschichten.

 

Das gesamte Programm findet ihr auf:

Programm/Filme - Willkommen bei Mondiale Augsburg (mondiale-augsburg.de)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X