Region: Augsburg Stadt

Open-Air im Juli: Das Programm im Augsburger Brunnenhof

Ein Open-Air Programm gibt es im Brunnenhof im Zeughaus bis Ende August.

Im Brunnenhof im Zeughaus findet noch bis zum 27. August ein Open-Air-Kulturprogramm statt. Im Juli stehen unter anderem Chormusik aus Südamerika, Konzerte von Indie-, Folk-, Swing-, Rock- und Jazz-Bands sowie Theaterstücke für Kinder an.

1. bis 10. Juli

Zum Auftakt in den Juli präsentiert der Augsburger Frauenchor Voxfemale am 1. Juli Chormusik aus Südamerika. Am 2. Juli bringen Bader & Friends Arien und Duette der großen italienischen Komponisten zur Aufführung. Am Sonntag, 3. Juli, um 15 Uhr animieren Simone Werner und Christian Beier ihr Publikum zum Mitmachen in „Komm mach mit!“, einem interaktiven Familienkonzert für Kinder ab

zwei Jahren.

Mit minimalistischem Sound und Harmoniegesang spielen The Komets am 7. Juli für Indie-Pop und Folk-Fans. Unterstützt werden sie dabei von Lilla Blue, die Folk-Rock und Pop mit klassischen Einflüssen mischen.

Poesie und Musik erwartet das Publikum am 8. Juli bei Text will Töne und JoJo feat. Ute Legner, bevor am 9. Juli der 30. Augsburger Jazzsommer in Kooperation mit dem Jazzclub Augsburg mit dem Gastspiel des Kölner Jazz-Quartetts BÖRT sein fünfteiliges Brunnenhof-Programm eröffnet. Zum Wochenendabschluss lädt am 10. Juli das CLOWNESS Theater nachmittags zur Wiederaufnahme von "Glucks, die Drachenbezwingerin", einem clownesken „Mutmachstück“ für Kinder ab vier Jahren.

14. bis 17. Juli

Am 14. Juli stellen Breath Attack aus Augsburg ihren Urban Brass Sound vor. Unterstützt wird die aus fünf Bläsern und einem Schlagzeuger bestehende Streetband von der Big Band des Rudolf Diesel Gymnasiums und von der Jazz-Combo Inclusive Passion. Die Augsburger Band Elusive Silence präsentiert am 15. Juli melodiöse Rockmusik im Brunnenhof. Am 16. Juli übergibt erneut der Jazzsommer die Bühne an das Tom Ibarra Quartet aus Frankreich, eine wegweisende Jazzcombo um den erst 22-jährigen namensgebenden Gitarristen.

Mit „Meister Eder und sein Pumuckl“ von Ellis Kaut findet sich dann am 17. Juli ein Klassiker für Jung und Alt im Programm. Die humorvolle Theaterinszenierung der Schaubühne Augsburg eignet sich für Kinder ab drei Jahren.

21. bis 24. Juli

Am 21. Juli servieren die Crazy Friends aus Augsburg und Umland dem Brunnenhof-Publikum Rock- und Pop aus den 60er- bis 80er-Jahren – von CCR bis ZZ Top.

Anderer Genrevorlieben frönen hingegen Swingin Hot Club: Das akustische Jazzquintett verbindet am 22. Juli Jazz, Latin und Tango mit Valse-Musette und gefühlvollen Balladen. Der Samstagabend steht dann erneut im Zeichen des Jazz: Mit erdigem, warmem Sound swingen Jonas Sorgenfrei und Moods aus Nürnberg mit Norbert Scholly durch meist klare und formal übersichtlich gehaltene Kompositionen. Abgerundet wird das Wochenende mit Janoschs Klassiker „Oh, wie schön ist Panama!“ am 24. Juli. Das Theater für Kinder ab drei Jahren rund um die Abenteuer des kleinen Tigers und des kleinen Bären wird dargeboten von der Schaubühne Augsburg.

28. bis 31. Juli

Am 28. Juli präsentiert Sängerin Kashja mit Gesang, Piano und akustischer Gitarre einen Mix aus eigenen Songs und Covern, bevor Molass aus Köln als Teil des des Jazzsommers Jazz aus dem Jetzt mit Neo-Soul-Anklängen servieren. Zum Monatsabschluss spielt die vierköpfige Band Bright Pattern am 29. Juli blueslastigen, handgemachten und modernen Indierock.

Tickets für die Veranstaltungen im Brunnenhof sind erhältlich in allen Reservix-Vorverkaufsstellen und online unter brunnenhof.reservix.de. Das Kulturprogramm im Brunnenhof ist Teil des Augsburger Stadtsommers. Weitere Informationen und alle Termine sind auf augsburger-stadtsommer.de zu finden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X