Region: Augsburg Stadt

Zusatztermin im Lechflimmern: Das Alpen Film Festival kommt noch einmal nach Augsburg

Hoch über dem Monument Valley: In „Building Bridges“ balanciert Niklas Winter im Heiligen Land der Navajo auf einem Seil zwischen zwei Heißluftballons. Der Film beschreibt das komplizierte deutsch-amerikanische Verhältnis.

Das "Alpen Film Festival" ist aufgrund der hohen Nachfrage noch einmal im Lechflimmern zu Gast. Die Veranstaltung findet am Montag, 9. August, im Plärrerbad statt. Einlass ist ab 19 Uhr, das Programm startet mit Einbruch der Dunkelheit.

Das zentrale Thema der Kino-Tour ist die Leidenschaft für die Berge, die Solidarität über Grenzen hinweg und das Kulturgut Alpinismus. Die Filme erzählen beispielsweise von Freundschaft, Alpinismus zu Kriegszeiten oder von dem natürlichen Lebensraum der Moschus-Ochsen. Spitzen-Alpinisten zeigen dabei ihre verletzliche Seite, Filmemacher ihre Leidenschaft für die Stille der Arktis.

Festivalleiterin Sandra Freudenberg lädt vorab um 20 Uhr im Biergarten Wertachau beim Lechflimmern zu einem "Meet & Greet" mit Häppchen und Getränken ein. Die Teilnehmer können die Gelegenheit nutzen, die Festivalleiterin und Bestseller-Autorin vor der Vorstellung zu treffen und mit ihr über Berge, Bücher und Bilder zu sprechen. Sandra Freudenberg ist über fünf Jahre lang auf den Spuren von König Ludwig II. gewandert und hat Erstaunliches zu Tage gebracht. In ihrem dritten Buch „In den Bergen lebt die Freiheit“ berichtet sie beispielsweise von ihren Abenteuern in den Bergen des ehemaligen Königreichs. Weitere Bücher von ihr sind bei National Geographic erschienen.

Das Film Festival dauert etwa 100 Minuten. Tickets können unter www.lechflimmern.de gebucht werden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X