Region: Augsburg Stadt

2G-Plus im Botanischen Garten: Krippenlandschaft erzählt ab Samstag die Weihnachtsgeschichte nach

Zwischen dem 27. November und 9. Januar herrscht "Weihnachtszeit im Botanischen Garten".

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat auch der Botanische Garten die Regeln verschärft. Ab sofort gilt die 2G-Plus-Regel. Besucher müssen künftig also zusätzlich zum Impf- oder Genesungsnachweis einen negativen Antigen-Schnelltest vorweisen. "Dieser darf nicht älter als 24 Stunden sein und muss von einer offiziellen Teststation stammen", teilt die Stadt mit. Kinder bis 12 Jahre und drei Monate sind unabhängig von ihrem Impfstatus zu 2G-Plus zugelassen.

Besucher können vor Ort in der Teststation auf dem Zooparkplatz den benötigten Nachweis einholen. Das Schnelltestzentrum ist Montag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr geöffnet, am Freitag und Samstag von 7 bis 17 Uhr. Tests sind dort ohne Terminvereinbarung und kostenlos möglich. Es besteht zudem die Möglichkeit unter testkalender.de/testzentrum/31107 einen Termin zu vereinbaren und das Testergebnis dann per Email zu erhalten. Weitere Informationen gibt es unter augsburg.de/botanischergarten und augsburg.de/testen.

Ab Samstag, 27. November, herrscht im Botanischen Garten bis zum 9. Januar täglich von 9 bis 17 Uhr wieder "Weihnachtszeit". Eine Krippenlandschaft im Eingangsbereich der „Pflanzenwelt unter Glas“ sowie verschiedene dekorierte Stationen auf dem gesamten Gelände erzählen die Weihnachtsgeschichte nach. Die Mitarbeiter des Botanischen Gartens haben bei der Gestaltung Erde, Felsen, Weidenholz, Wurzelstöcke, Pflanzen und Figuren eingesetzt. Die weihnachtliche Atmosphäre wird im Freigelände jeweils von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr an einigen Tagen musikalisch untermalt.

Am Sonntag, 5. Dezember, gibt es „Weihnachten mit dem Saxophon“ mit Lea Lernhard und Anna Winkler. Das Musikerkollektiv „Sphärenschmiede“ lädt für Samstag, 11. Dezember, ein. Einen Tag später unterhält die Musikkapelle Konradshofen die Besucher mit weihnachtlichen Klängen. Am Sonntag, 19. Dezember, gibt es weihnachtliches Choralblasen mit dem Adventposaunenwerk. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X