Region: Augsburg Stadt

Corona Augsburg 537 Neuinfektionen und drei Todesfälle – Inzidenz laut Gesundheitsamt deutlich höher

Laut Robert-Koch-Institut liegt die Inzidenz im Stadtgebiet bei 928,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Laut Angaben des Gesundheitsamts sei der Inzidenzwert tatsächlich jedoch deutlich höher.

Das Gesundheitsamt meldet am Mittwoch 537 neue Corona-Fälle in Augsburg. Auch drei weitere Todesfälle habe man verzeichnen müssen. Die Inzidenz laut Statistik des Robert-Koch-Instituts sinkt bereits leicht, allerdings geht das Augsburger Gesundheitsamt davon aus, dass die Inzidenz tatsächlich deutlich höher liegt.

Zusammen mit den 537 Neuinfektionen vom Mittwoch wurden bisher in Augsburg insgesamt 40.609 Infektionen registriert. In 34.917 Fällen davon seien die Personen bereits wieder genesen. Aktuell seien 5.131 Augsburger noch infiziert. Außerdem wurden drei weitere Todesfälle gemeldet. "Bei den verstorbenen Personen, die dem Gesundheitsamt am 25. Januar gemeldet wurden, handelt es sich um zwei Patientinnen der Jahrgänge 1932 und 1942, sowie einen Patienten des Jahrgangs 1936", heißt es dazu in der Mitteilung der Stadt. Damit sind seit Beginn der Pandemie 561 Personen in Augsburg an oder mit Corona verstorben.

Verzögerungen beim Robert-Koch-Institut

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Zahlen des Robert-Koch-Instituts im Stadtgebiet bei 928,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Noch am Dienstag lag dieser Wert laut RKI bei 983,7. Die Stadt gab in einer Mitteilung am Dienstag allerdings bekannt, dass es derzeit nach Angaben des Gesundheitsamtes "aufgrund der hohen Anzahl an Fallmeldungen aktuell zu Verzögerungen bei der Erfassung, Meldung und Darstellung der Infektionszahlen beim RKI" komme. Daher gehe man davon aus, dass es in den nächsten Tagen zu einem enormen Zuwachs bei der Sieben-Tage-Inzidenz kommen werde, "sobald die Zahlen des RKI wieder den aktuellen Stand korrekt abbilden".

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X