Region: Augsburg Stadt

Arbeiten an der Linie 3 nach Königsbrunn: Lärmschutzwände aufgestellt

Lärmschutzwände wurden nun an der Verlängerung der Linie 3 nach Königsbrunn entlang der Schienen aufgestellt.

Die Bauarbeiten für die rund 4,6 Kilometer lange Verlängerung der Linie 3 von Haunstetten nach Königsbrunn schreiten zügig voran. Nachdem bereits alle Gleise durchgängig liegen, wurden nun die ersten Elemente der Schallschutzwände in der Nähe des Zentralen Omnibusbahnhof in Königsbrunn eingebaut.

An der Westseite werden die bis zu 2,20 Meter hohen und rund vier Meter langen Wände als zusätzliche Lärmschutzmaßnahme von der Stadt Königsbrunn finanziert und begrünt. An der Ostseite verlaufen Fuß- und Radweg, die durch eine niedrigere Wand abgetrennt werden. Ebenfalls nehmen die sechs neuen Haltestellen entlang der Verlängerung Gestalt an. Die Fundamente sind größtenteils fertig, ebenso wie der Kabeltiefbau und die Begrenzungen für die Haltestellen zur Straße beziehungsweise zu den Gleisen.

Im Dezember soll die Strecke eröffnet werden. Dann können Fahrgäste im 15-Minuten-Takt mit der Linie 3 von Königsbrunn bis zum Augsburger Königsplatz fahren. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X