Region: Augsburg Stadt

Auszubildende am Augsburger Uniklinikum legen ihre Arbeit nieder

Auszubildende am Augsburger Universitätsklinikum haben am Mittwochmorgen ihre Arbeit niedergelegt und gestreikt.

Im Zuge der Pandemie hat sich gezeigt, wie gravierend der Fachkräftemangel in der Pflege ist. Die Gewerkschaft Verdi erwartet deshalb, "einen eigenen Verhandlungstisch für das Gesundheitswesen, an dem auch Auszubildende beteiligt werden sollen und eine Erhöhung der Löhne und Gehälter für Normalbeschäftigte im Gesundheitswesen um mindestens 300 Euro." 

Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, haben sich Auszubildende aus Augsburg, München, Erlangen, Regensburg und Würzburg am Mittwoch am "Azubi-Streiktag" beteiligt. "Die Arbeitgeberin muss den Missständen im Gesundheitswesen und dem Fachkräftemangel endlich ernsthaft begegnen, anstatt die Augen zu schließen und sich unseren Forderungen zu versperren", sagte Katharina Heymann, Gewerkschaftssekretärin für den Bereich Jugend bei Verdi Bayern. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X