Region: Augsburg Stadt

Bauarbeiten an der Linie 3 schreiten voran: Fahrleitmasten werden gesetzt

Ab in den Süden: Insgesamt werden 110 Fahrleitungsmasten ab der Inninger Straße Richtung Süden aufgestellt. Im September soll die Linie 3 nach Königsbrunn fertig sein.

Im Zuge der Bauarbeiten der Linie 3 nach Königsbrunn werden derzeit die Fahrleitungsmasten gesetzt. Insgesamt werden laut den Stadtwerken Augsburg 110 solcher Masten ab der Inninger Straße Richtung Königsbrunn aufgestellt. Im Anschluss können zwischen diesen dann die Tragseile, Fahrdrähte sowie Nachspanneinrichtungen montiert werden. Durch die Fahrdrähte wird später der Ökostrom geleitet, der die Straßenbahnen antreibt. 

"Die Gleise von Augsburg nach Königsbrunn sind zu zwei Dritteln verlegt", so die Stadtwerke. Im Augsburger Abschnitt wurden bereits alle Gleise bis auf die Anschlussbereiche in der Haltestelle "Haunstetter Straße P+R" und dem Bereich der Altdeponie Haunstetten verlegt. Auch im Königsbrunner Abschnitt geht es nach der frostbedingten Winterpause nun weiter: 3,5 Kilometer Gleis von insgesamt 5,5 Kilometer sind verlegt.

Seit Anfang dieses Jahres werden zudem die neuen Haltestellen gebaut. Neben zwei bestehenden Haltestellen, die umgebaut werden, werden sechs Haltestellen neu angelegt. Im September 2021 soll die Strecke dann komplett fertig sein. Nach Probefahrten und technischen Abnahmen sollen im Dezember die ersten Straßenbahnen in 30 Minuten von Kö zum Kö rollen, also von der Mitte Königsbrunns zum Königsplatz in Augsburg. Geplant ist, dass der Streckenabschnitt nach Königsbrunn von der Tram in der Regel im 15-Minuten-Takt befahren wird, am Wochenende in der Nebenverkehrszeit alle 20 beziehungsweise 30 Minuten.

Rund 52 Millionen Euro investieren die Stadtwerke in die Schienenverbindung der beiden Nachbarstädte. Die Linie, ein gemeinschaftliches Projekt von Stadtwerke, Stadt Königsbrunn sowie Stadt und Landkreis Augsburg, verläuft von der bisherigen Endhaltestelle „Haunstetten West P&R“ bis zum ZOB im Zentrum Königsbrunns. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X