Region: Augsburg Stadt

Corona-Inzidenz in Augsburg weiter unter 50 – Maskenpflicht im Freien aufgehoben

Die Stadt Augsburg hat die Maskenpflicht im Freien größtenteils aufgehoben.

Mit 14 Corona-Neuinfektionen am Mittwoch steigt die Sieben-Tage-Inzidenz in Augsburg leicht auf 46,5, bleibt aber noch unter dem Grenzwert von 50. Seit Mittwoch gilt in vielen Bereichen in der Stadt keine Maskenpflicht mehr.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet Augsburg liegt nun laut Robert-Koch-Institut bei 46,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Laut eigenen Berechnungen des Gesundheitsamtes der Stadt beträgt der Inzidenzwert aktuell 47,8.

400. Todesfall in Augsburg

Seit Beginn der Pandemie hat das Augsburger Gesundheitsamt nun 17.945 Infektionen mit dem Coronavirus registriert. 17.248 Personen gelten als genesen, 297 sind aktuell infiziert, 400 Personen sind verstorben. Beim 400. Todesfall, der dem Gesundheitsamt am Dienstag bestätigt wurde, handelt es sich laut Stadt um eine weibliche Patientin des Jahrgangs 1967.

Maskenpflicht im Freien aufgehoben

Die im vergangenen Herbst eingeführte, in einigen Bereichen der Stadt geltende Maskenpflicht im Freien wurde indes am Dienstagabend von der Stadt aufgehoben. Seit Mittwoch gilt lediglich noch auf dem Stadtmarkt eine Maskenpflicht.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X