Region: Augsburg Stadt

Corona-Inzidenz in Augsburg fällt am Mittwoch auf unter 100

Zum ersten Mal seit langem sank die Corona-Inzidenz in Augsburg nun auf unter 100.

Zum ersten Mal, seit dieser Schwellenwert in Augsburg am 19. Oktober erstmals überschritten wurde, fällt die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch auf unter 100 Infektionen pro 100 000 Einwohner – zumindest laut den Daten des Robert-Koch-Instituts. Dieses gibt den Inzidenzwert nun mit 98,1 an. Die Stadt Augsburg spricht nach ihren Berechnungen aktuell noch von einer Inzidenz von 103,7.

In den kommenden Tagen und Wochen wird sich nun zeigen, ob der Abwärtstrend bei den Neuinfektionen auch trotz der erstmals in Augsburg festgestellten Virus-Mutation aus Großbritannien anhalten wird. Die Stadt hatte am Dienstag vier Corona-Infizierte bestätigt, die sich mit der britischen Mutation angesteckt hatten. Die Variante B1117 gilt als ansteckender als das ursprüngliche Coronavirus.

Die Stadt vermeldete am Mittwoch 42 Corona-Neuinfektionen. Außerdem musste das Gesundheitsamt zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus bestätigen. Bei den Verstorbenen handle es sich um zwei Patientinnen der Jahrgänge 1932 und 1935.

Insgesamt hat das Gesundheitsamt bisher 11.612 Infektionen mit dem Coronavirus in Augsburg gemeldet. 10 632 Personen gelten als genesen, 703 sind aktuell infiziert, 277 Personen sind verstorben. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X