Region: Augsburg Stadt

Corona-Inzidenz in Augsburg sinkt erstmals wieder unter Schul-Grenzwert von 165

Die Stadt Augsburg meldet am Mittwoch 88 neue Covid-19-Fälle.

Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz in Augsburg mehrere Tage auf hohem Niveau stagnierte, verzeichnet die Stadt am Mittwoch einen deutlichen Rückgang der Inzidenz.

88 neue Corona-Fälle meldet die Stadt Augsburg am Mittwoch. Damit sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet, den Daten des Robert-Koch-Instituts zufolge, auf 161,8. Am Vortag hatte der Inzidenzwert 181,7 betragen. Den eigenen Berechnungen des Augsburger Gesundheitsamtes zufolge liegt die Inzidenz aktuell aber noch bei 182,9. Am Tag zuvor lag die Inzidenz laut Gesundheitsamt bei 191,9.

Mit dem aktuellen RKI-Inzidenzwert jedoch, liegt die Stadt Augsburg den ersten Tag unter 165. Wird dieser Wert an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten, treten neue Regelungen für Schulen in Kraft. Für die 1. bis 3. Klasse der Grundschulstufe sowie die 5. und 6. Klasse der Förderschule findet dann wieder Präsenzunterricht, mit erforderlichem Mindestabstand, oder Wechselunterricht statt. Für die 4. Klasse bleibt es beim bisherigen System.

Insgesamt hat das Gesundheitsamt seit Beginn der Corona-Pandemie 17.337 Virusinfektionen in Augsburg gemeldet. 15.841 Personen gelten als genesen, 1.111 sind aktuell infiziert, 385 Personen sind verstorben. Aktuell kamen demnach keine weiteren Todesfälle hinzu.

Virusmutationsfälle wurden in Augsburg der Stadt zufolge insgesamt bisher 3.481 bestätigt. Der Anteil der Fälle mit Corona-Mutationen an der Sieben-Tage-Inzidenz lag zuletzt bei bis zu 74 Prozent. (pm/red)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X