Region: Augsburg Stadt

Corona-Testmobil ist ab Mittwoch in Augsburg im Einsatz

Ab Mittwoch ist das Testmobil der Bäuerle Ambulanz im Augsburger Stadtgebiet im Einsatz.

Ein Corona-Testmobil ist nun im Augsburger Stadtgebiet unterwegs und soll die Schnelltestkapazitäten weiter erhöhen.

Das Testmobil ist im Auftrag der Stadt Augsburg unterwegs und wird von der Firma Bäuerle Ambulanz betrieben. Es ist erstmals von Mittwoch, 10. März, bis Freitag, 12. März, jeweils von 8.30 bis 17 Uhr auf dem Helmut-Haller-Platz in Oberhausen im Einsatz. Am Montag, 15. März, und Dienstag, 16. März, steht das Testmobil dann von 8.30 bis 17 Uhr auf dem Zwölf Apostel-Platz im Stadtteil Hochzoll.

In dem Fahrzeug, das wie eine kleine Arztpraxis aufgebaut ist, sind vier Mitarbeiter der Bäuerle Ambulanz tätig. Sie stehen ab 8.30 Uhr bereit, um Antigen-Schnelltests ohne Anmeldung durchzuführen. Im ersten Raum findet die Registrierung statt, im zweiten wird der Nasenabstrich vorgenommen. Nach etwa 20 Minuten soll dann das Testergebnis vor, das der Testperson schriftlich ausgehändigt wird. Je nach Andrang sollte von den testwilligen Personen ein wenig Zeit eingeplant werden. „Im Schnitt können in der Stunde rund 50 Schnelltests durchgeführt werden“, sagt Jan Quak, Geschäftsführer der Bäuerle Ambulanz. Bei Bedarf könne auch ein zweites Testmobil nachgerüstet werden.

PCR-Tests sind in Augsburger Schnelltestzentren möglich

In den beiden Schnelltestzentren in der Maxstraße 59 und in der Plärrerwache als Außenstellen des Testzentrums an der Messe haben sich nach Angaben der Stadt in der Eröffnungswoche ab 1. März 1251 Personen testen lassen, davon zwölf positiv. Um das Ergebnis abzusichern, wurden diese Personen für einen PCR-Test ins Testzentrum an der Messe geschickt. Ab sofort soll Personen mit positivem Schnelltest die genaueren PCR-Tests auch in den beiden Schnelltestzentren sowie im Testmobil angeboten werden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X