Region: Augsburg Stadt

Die Herbstdult findet im Oktober statt – welche Regeln gelten

2020 fand die Herbstdult unter Hygiene-Auflagen statt. Die Frühjahrsdult 2021 fiel aus.

Wegen der Corona-Pandemie musste die Frühjahrsdult in diesem Jahr ausfallen. Die Herbstdult hingegen findet nun statt. Allerdings gelten wegen Corona spezielle Regeln: Das Areal zwischen Vogeltor und Jakobertor ist eingezäunt. Es gibt Kontrollen an knapp zehn Zugängen.

Die Dult dauert von Montag, 4. Oktober, bis Sonntag, 10. Oktober. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 19 Uhr. Der Sonntag wurde auf Wunsch der Händler zusätzlich ins Programm aufgenommen. Wegen des erwarteten Andrangs gibt es für Sonntag jedoch ein eigenes Hygienekonzept. Es gilt die 3G-Regel.

Eine Eröffnungsfeier wird es nicht geben. Der 2. und 3. Oktober hätten zudem "aufgrund der kurzen Vorlaufzeit seit Erlass der 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nicht in den Veranstaltungszeitraum integriert werden" können, erklärt die Stadt Augsburg. In Abstimmung mit dem Bayrischen Landesverband der Markkaufleute und Schausteller sei zur Reduzierung des Organisation- und Kostenaufwandes beschlossen worden, an diesen beiden Tagen nicht zu öffnen.

Das Marktamt hat als Veranstalter im Namen der Stadt Augsburg in diesem Jahr insgesamt 94 Markthändler zugelassen. Die Dult entlang der ehemaligen Stadtmauer am Stadtgraben ist mit über 1000 Metern die längste Freiluftkaufstraße in Augsburg. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X