Region: Augsburg Stadt

Inzidenz in Augsburg nach wie vor hoch – Neue Corona-Regeln ab Oktober

Schüler in Bayern müssen ab Montag keine Masken mehr im Unterricht tragen, selbst wenn sie nicht den Abstand von 1,5 Metern einhalten.

Die Stadt Augsburg meldet am Freitag 26 neue Corona-Fälle in den vergangenen 24 Stunden. Seit Montag seien insgesamt 147 Corona-Neuinfektionen registriert worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet Augsburg liegt laut Robert Koch-Institut nun bei 113,2.

Insgesamt hat das Gesundheitsamt seit Beginn der Pandemie 21.187 Infektionen mit dem Coronavirus in Augsburg verzeichnet. 20.132 Personen gelten als genesen, 639 sind aktuell infiziert, 416 Personen sind gestorben. Bei den verstorbenen Personen, die dem Gesundheitsamt am Mittwoch, 29. September, und am Donnerstag, 30. September, gemeldet wurden, handelt es sich laut Stadt um einen Patienten des Jahrgangs 1930 und eine Patientin des Jahrgangs 1946.

Vollständig geimpft sind in Augsburg indes 182.805 Personen. 985 Personen haben bereits eine dritte Auffrischungsimpfung erhalten.

Maskenpflicht an Schulen und Öffnung von Clubs

Am Freitag sind darüber hinaus Lockerungen unter anderem hinsichtlich der Öffnung von Clubs in Kraft getreten, von Montag an entfällt an Schulen die Maskenpflicht im Unterricht.

In Clubs und Diskotheken darf nur auf die Tanzfläche, wer genesen oder geimpft ist oder einen negativen PCR-Test vorlegen kann. Im Gegenzug gelten weder Maskenpflicht noch Abstandsregeln.

Schüler in Bayern müssen ab Montag keine Masken mehr im Unterricht tragen, selbst wenn sie nicht den Abstand von 1,5 Metern einhalten. Auch im Sportunterricht, in der Mittagsbetreuung und sonstigen Schulveranstaltungen müssen die Kinder und Jugendlichen künftig keinen Mund-Nasen-Schutz mehr aufsetzen. Als Grund für die Lockerung nannte die Bayerische Staatsregierung die ab sofort regelmäßigen Pool-Tests.

Die bayernweite Krankenhaus-Ampel steht weiterhin auf Grün. Das bedeutet: In den vergangenen sieben Tagen wurden bayernweit weniger als 1200 Covid-19-Patienten in Krankenhäuser aufgenommen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X