Region: Augsburg Stadt

Neue E-Busse im AVV im Einsatz

Der neue "eBus" des AVV.

Der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund (AVV) startet mit einem Pilotprojekt in die E-Mobilität. Nun fahren "eBusse" zwischen Zusmarshausen und der Uniklinik.

Ein Pilotprojekt zur E-Mobilität stellte der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund (AVV) jetzt vor. Zwei Mercedes-Benz "eCitaro" fahren nun auf der AVV-Regionalbuslinie 506 zwischen Zusmarshausen und Augsburg-Uniklinik. Gleichzeitig wird das Angebot auf der Strecke ausgeweitet und ein 30-Minuten-Takt eingeführt. Das vom Bund und Freistaat Bayern geförderte Pilotprojekt läuft bis Ende 2026.

Die Busse des Herstellers Mercedes-Benz bieten Platz für bis zu 75 Fahrgäste. Der Elektroantrieb der Busse spart im Vergleich zum Dieselantrieb Emissionen ein und soll durch den Wegfall von Gangwechseln und Motorgeräuschen den Fahrkomfort erhöhen. Selbstverständlich seien die E-Busse mit Klapprampen an beiden Türen barrierefrei und mit USB-Ladeanschlüssen sowie einem Internetzugang per WLAN ausgestattet, beschreibt der AVV.

Mit der Einführung der neuen Busse wird auch das Angebot auf der AVV-Regionalbuslinie 506 ausgeweitet: Montags bis freitags zwischen 8 und 21 Uhr fahren die Busse im 30-Minuten-Takt. Die neuen Elektro-Fahrzeuge verkehren zwischen Zusmarshausen Schulzentrum und Augsburg Uniklinik, wechselweise sogar bis zum Augsburger Hauptbahnhof. Eine der beiden Fahrten pro Stunde sollen die E-Busse übernehmen. Welche Fahrten von ihnen durchgeführt werden, ist im Fahrplan mit einem „e“ als Linienzusatz markiert. (pm)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X