Region: Augsburg Stadt

Sonder-Impfteams rücken zu bettlägerigen Augsburgern aus

Die mobilen Sonder-Impfteams rücken ab sofort zu bettlägerigen Personen in Augsburg aus.

Mobile Sonder-Impfteams rücken nun zu bettlägerigen Personen aus, um diesen ihre Corona-Impfung zu Hause zu verabreichen. Die Bäuerle-Ambulanz als Betreiber des Augsburger Impfzentrums plant, mit zehn solcher Impfteams zügig alle bettlägerigen Personen in der Stadt zu impfen.

Ein Sonder-Impfteam bestehe jeweils aus einem Impfarzt, einer Verwaltungskraft und sei mit einem Kombi-Fahrzeug unterwegs, das mit allem Notwendigem ausgerüstet sei. „Das Ganze ist im Prinzip ein rollendes Impfzimmer“, sagt Frank Plamboeck, der städtische Koordinator des Impfzentrums. Weiterhin sind die bereits eingesetzten drei mobilen Teams im Einsatz, die vorrangig in stationären Einrichtungen, wie etwa Seniorenheimen oder Heimen für Menschen mit Behinderung, impfen. Derzeit werden laut Stephan Hampel von der Bäuerle-Ambulanz die Impfstoffe Biontech und AstraZeneca geimpft, der Wirkstoff Moderna sei "im Zulauf".

Die Sonder-Impfteam erweitern die Kapazitäten des Impfzentrums, das von Donnerstag bis Sonntag vergangener Woche mehr als 4.000 Personen geimpft hat. „Was uns an Impfstoff geliefert wird, geben wir sofort weiter“, sagt Hampel abschließend. Gebunkert werde also nichts. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X