Region: Augsburg Stadt

Stadt verlängert Alkoholverbot an zentralen Bereichen in Augsburg

Das Alkoholverbot in der Innenstadt wird mit der neuen Allgemeinverfügung verlängert.

Die Stadt Augsburg hat das Alkoholverbot mit der neuen Allgemeinverfügung vom Freitag für zentrale Bereiche in der Innenstadt bis vorerst 7. Oktober verlängert.

Wie bisher besteht freitags und samstags in bestimmten Bereichen der Innenstadt außerhalb bewirteter Schankflächen zwischen 20 und 6 Uhr ein Alkoholkonsum- und Alkoholabgabeverbot (To-Go). Der Geltungsbereich der Verbote umfasst im Wesentlichen den Königsplatz, den Rathaus- sowie Elias Holl-Platz und die Maximilianstraße. "Ein Teil der Hallstraße sowie die Heilig-Grab-Gasse wurden wegen deren räumlicher Nähe zum Herkulesbrunnen und den dortigen Lokalitäten ebenfalls mit aufgenommen", erklärt die Verwaltung. Für die Ludwigstraße gilt weiterhin freitags und samstags ein Abgabeverbot von alkoholischen Getränken ab 22 Uhr.

Keine Maskenpflicht mehr auf dem Stadtmarkt

Weiterhin müssen an allen öffentlich zugänglichen Einrichtungen und Geschäften verpflichtend Händedesinfektionsmittelspender bereitgestellt werden. Bereits aufgehoben ist die Maskenpflicht im Freien auf dem Stadtmarkt, was auch für die Bereiche der Außengastronomie gilt. In den Markthallen müssen Kunden eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) tragen. Die Allgemeinverfügung findet sich im Internet unter www.augsburg.de/amtliche-bekanntmachungen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X