Region: Augsburg Stadt

Urban Gardening kennenlernen: Schaugarten in Augsburg eröffnet

Der Urban-Gardening-Demonstrationsgartens ist in dieser Woche an der Hochschule Augsburg eröffnet worden.

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau hat am Montag an der Hochschule Augsburg einen Urban-Garding-Demonstrationsgarten eröffnet. Interessierte können sich dort nun über das „Stadtgärtnern“ informieren.

Im "Urban Gardening" werden kleine Flächen für den Anbau von Gemüse und Pflanzen verwendet. Möglich machen dies etwa Hochbeete, mobiles Gärtnern oder vertikale Systemen. Um auf all diese Möglichkeiten hinzuweisen, errichtet die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau aktuell in jedem Bayerischen Regierungsbezirk einen Demonstrationsgarten. Ziel sei es, Wertschätzung für saisonale Produkte zu schaffen und zu zeigen, wie ökologische Produkte in der Stadt angebaut werden können.

Seit dem 7. Juni gibt es auch in Schwaben einen solchen Garten, und zwar in Augsburg. Die Schirmherrinnen, Oberbürgermeisterin Eva Weber und Professor Elisabeth Krön, Vizepräsidentin für Weiterbildung und Wissenstransfer der Hochschule Augsburg, haben ihn eröffnet. Bis zum Herbst können Interessierte sich nun hinter dem Hochschul-Gebäude in der Haunstetter Straße 27 über das Gärtnern in der Stadt informieren. Bepflanzte Kästen und Schautafeln geben Anregungen, wie der Gemüseanbau gelingt. Neben etablierten Systemen wie Hochbeet und Kistengarten werden auch Ideen wie Hydroponik und Vertikales Gärtnern vorgestellt.

„Wir freuen uns, mit dem Urban-Gardening-Projekt Gelegenheiten zum Wissensaustausch zu ermöglichen", sagte Elisabeth Krön zur Eröffnung. Die Hochschule freue sich auf den Austausch mit Stadtgärtnern, um "gemeinsam Lösungen für das Zukunftsthema Nachhaltigkeit zu entwickeln". Marianne Scheu-Helgert, Leiterin der Bayerischen Gartenakademie, sagte: "Urban Gardening bringt Alt und Jung, Stadt und Land zusammen. Die Stadtbürgerinnen und Stadtbürger lernen wieder, wie‘s wächst und erleben die Freude am gesunden Grün."

Auch ein Begleitprogramm ist vorgesehen. Studenten und Lehrende der Hochschule beschäftigen sich in Vorträgen am 1. Juli mit dem Thema Stadtbegrünung. Weitere Vorträge sind im Wintersemester geplant.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X