Region: Augsburg Stadt

Bayern konkretisiert Maßnahmen für Tourismus: Alle 48 Stunden wird ein Test nötig

Tourismus in Bayern ist ab Pfingsten wieder möglich – sofern der Inzidenzwert niedrig genug ist, man geimpft, genesen oder getestet ist.

Das bayerische Kabinett hat am Montag weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Die bereits vergangene Woche verkündeten Öffnungen des Gastgewerbes ab Pfingsten wurden nun konkretisiert.

Demnach können ab dem Pfingstwochenende Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen, Jugendherbergen und Campingplätze wieder für touristische Zwecke öffnen. Anreise sei ab Freitag, 21. Mai, möglich.

Voraussetzung sei, dass die Sieben-Tage-Inzidenz im jeweiligen Landkreis stabil unter 100 ist. Voraussetzung sei zudem ein vor maximal 24 Stunden vorgenommener negativer Corona-Test. Möglich seien dabei PCR-Tests, POC-Antigentests oder ein Selbsttest unter Aufsicht. Der Test müsse bei Anreise vorgezeigt werden. Danach müssen Übernachtungsgäste jeweils alle weiteren 48 Stunden ein negatives Testergebnis vorlegen. Geimpfte und Genesene sowie Kinder bis zum 6. Geburtstag seien von der Testpflicht ausgenommen.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X