Region: Augsburg Stadt

Bundestagswahl 2021: Kommt es auch in Augsburg zum Dreikampf?

Ullrich, Bahr und Roth: CSU, SPD und Grüne werden wohl das Direktmandat unter sich ausmachen.

Deutschland wählt am 26. September einen neuen Bundestag. Für den Wahlkreis 252 Augsburg-Stadt und Königsbrunn bewerben sich insgesamt 16 Kandidaten um den Einzug über ein Direktmandat. Die StaZ hat sechs Bewerber ausgewählt und sie in jeweils drei Fragen – samt Zeichenbegrenzung für die Antworten – nach den wichtigsten Themen befragt. CSU, SPD und Grüne werden wohl das Direktmandat unter sich ausmachen.

Zur Bundestagswahl bewerben sich im Wahlkreis 252 Augsburg-Stadt und Königsbrunn folgende Personen als Direktkandidaten:

• CSU: Volker Ullrich

• SPD: Ulrike Bahr

• AfD: Raimond Scheirich

• FDP: Alexander Meyer

• Grüne: Claudia Roth

• Linke: Frederik Hintermayr

• Freie Wähler: Bernhard Müller

• ÖDP: Alexander Mai

• BP: Anton Steinböck

• Partei: Roland Kurschat

• V-Partei³: Anna Weingart

• MLPD: Emil Bauer

• Basis: Klaus Jaeger

• Volt: Nelly Rüttiger

• Aktion Bürger für Gerechtigkeit: Alexandra Kolb

• Ediz Sirin: Ediz Sirin

Die Reihenfolge entspricht der Reihenfolge der Parteien für die Zweitstimme (Landesliste).

Dreikampf ums Direktmandat?

Aktuell hält Volker Ullrich (CSU) das Direktmandat. SPD-Kandidatin Ulrike Bahr und Claudia Roth von den Grünen werden in diesem Jahr wohl die stärkste Konkurrenz für den Unionskandidaten darstellen.

Volker Ullrich (CSU) – Nachhaltiges Wachstum und Investitionen

Was ist das wichtigste Vorhaben für Ihren Wahlkreis, das Sie in der neuen Legislaturperiode angehen wollen?

Ullrich: Unterstützung der heimischen Wirtschaft zum Erhalt von Arbeitsplätzen, Investitionen für die Schiene und in Infrastruktur sowie umfassende Fördermittel für Projekte in Augsburg und Königsbrunn.

Wer ist der beste Kanzler/die beste Kanzlerin für Deutschland und warum?

Ullrich: Gewählt wird das Verfassungsorgan Deutscher Bundestag mit seinen Abgeordneten. Dieser wählt den Bundeskanzler. Armin Laschet kann die Menschen zusammenführen, er setzt Themen aus dem Leben und er hält es auch aus, wenn der Wind scharf ins Gesicht bläst.

Was ist für Sie das wichtigste bundespolitische Thema der kommenden Legislaturperiode und warum?

Ullrich: Wichtig werden mehr Augenmerk für die Belange von Familien und ein klarer Schwerpunkt auf Pflege, Rente und Gesundheit. Starker Rechtsstaat, der schützt, und die Verbindung von Klimaschutz mit nachhaltigem Wachstum für Arbeitsplätze.

Ulrike Bahr (SPD) – Arbeitnehmer und Klimaschutz im Blick

Was ist das wichtigste Vorhaben für Ihren Wahlkreis, das Sie in der neuen Legislaturperiode angehen wollen?

Bahr: Globalisierung und Digitalisierung zwingt die alteingesessene Augsburger Industrie zum Umbau; darum will ich als Bildungspolitikerin mitwirken, Arbeitnehmer*innen in jedem Lebensalter gute Unterstützung bei der beruflichen Neuorientierung zu bieten.

Wer ist der beste Kanzler/die beste Kanzlerin für Deutschland und warum?

Bahr: Der beste Kanzler ist Olaf Scholz, denn er vereint Regierungserfahrung, Kompetenz und internationales Ansehen mit Herz, einer sozialen Agenda und einem klaren Blick für die Bedürfnisse von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Was ist für Sie das wichtigste bundespolitische Thema der kommenden Legislaturperiode und warum?

Bahr: Das wichtigste Thema ist der sozialverträgliche Umbau zu einer klimaneutralen Wirtschaft und das weltweite Werben für Klimaschutz, denn davon hängen nicht weniger als der Weltfrieden, das Überleben der Menschheit und unser Wohlstand ab.

Claudia Roth (Grüne) – Klimakrise eindämmen, um Freiheit zu bewahren

Was ist das wichtigste Vorhaben für Ihren Wahlkreis, das Sie in der neuen Legislaturperiode angehen wollen?

Roth: Wir brauchen eine attraktive Mobilität, die sich als Teil der Klimapolitik versteht, die nachhaltig und gut vernetzt ist und für alle Menschen bezahlbar; mit dem weiteren Ausbau der Straßenbahnlinien, aber vor allem ohne die autobahnähnliche Osttangente.

Wer ist der beste Kanzler/die beste Kanzlerin für Deutschland und warum?

Roth: Unser Land steht vor riesengroßen Herausforderungen – Annalena Baerbock hat den notwendigen Mut zur Veränderung: Sie steht für den Aufbruch und streitet engagiert für eine bessere Zukunft, mit Verstand, Herz und Haltung.

Was ist für Sie das wichtigste bundespolitische Thema der kommenden Legislaturperiode und warum?

Roth: Die Klimakrise ist DIE Überlebensfrage geworden, auch hier bei uns, und noch haben wir es in der Hand, das Ausmaß der Krise einzudämmen und so die Grundlagen unseres Lebens, unseres Wohlstands und unserer Freiheit zu bewahren – global und sozial gerecht!

Alexander Meyer (FDP) – Wohnraum, Wirtschaft und Zukunftsfähigkeit

Was ist das wichtigste Vorhaben für Ihren Wahlkreis, das Sie in der neuen Legislaturperiode angehen wollen?

Meyer: Wohnraummangel ist ein massives Problem. Einziger Ausweg: Mehr Wohnraum schaffen, weniger Bürokratie bei Dachausbauten würde bereits circa 1,5 Millionen Wohnungen schaffen. Falsch ist ein Mietendeckel, der das Angebot reduziert und Gutverdienern nützt!

Wer ist der beste Kanzler/die beste Kanzlerin für Deutschland und warum?

Meyer: Bester Kanzler ist, wer sich für eine Koalition mit den Freien Demokraten entscheidet. Ohne die FDP in der Regierung, droht Deutschland global weiter zurück zu fallen – bei Bildung, Wirtschaft, Zukunftsfähigkeit und in der Folge auch beim Klimaschutz.

Was ist für Sie das wichtigste bundespolitische Thema der kommenden Legislaturperiode und warum?

Meyer: Die Energiewende ist ein gigantisches Projekt. Es bietet Chancen, aber auch das Risiko wirtschaftlicher Überforderung. Nur MIT der Kraft und der Schwarmintelligenz des Marktes entstehen Chancen. Planwirtschaft, Verbote und Bevormundung gefährden die Zukunft.

Frederik Hintermayr (Linke) – Höherer Mindestlohn und höhere Renten

Was ist das wichtigste Vorhaben für Ihren Wahlkreis, das Sie in der neuen Legislaturperiode angehen wollen?

Hintermayr: Augsburg ist die ärmste Stadt Bayerns. Wir brauchen einen höheren Mindestlohn, der vor Armut schützt und höhere Renten. Das hilft den Menschen im Wahlkreis.

Wer ist der beste Kanzler/die beste Kanzlerin für Deutschland und warum?

Hintermayr: Wir brauchen Mehrheiten für den politischen Wechsel im Land. Eine rot-rot-grüne Regierung ist nötig, um die Weichen für ein soziales und gerechtes Land zu stellen. Ob das Kanzleramt dabei an Baerbock oder Scholz geht, spielt nicht die große Rolle.

Was ist für Sie das wichtigste bundespolitische Thema der kommenden Legislaturperiode und warum?

Hintermayr: Wir brauchen den Systemwechsel im Gesundheitswesen. Damit endlich die Menschen im Mittelpunkt stehen und nicht die Interessen der Wirtschaft. Es fehlen mindestens 100 000 Pflegekräfte in den Kliniken.

Bernhard Müller (FW) – Klima, Innovation und Gesellschaft

Was ist das wichtigste Vorhaben für Ihren Wahlkreis, das Sie in der neuen Legislaturperiode angehen wollen und was ist für Sie das wichtigste bundespolitische Thema der kommenden Legislaturperiode und warum? (Bernhard Müller fasste Frage eins und drei in einer Antwort zusammen.)

Müller: Umwelt und Klima, darunter fallen Energiepolitik, regenerative Energie, Verschmutzung der Gewässer, Artensterben, Baumsterben. Wirtschaft und Innovation, darunter fallen Arbeits- und Fachkräftemangel, Nachwuchsmangel, Defizite in Schlüsselindustrien, IT-Infrastruktur, Verkehr, Bahn, Mangel an Neugründungen. Soziales und Gesellschaft, darunter fallen Schule, Demografie, Altenpflege, Wohnen, Integration, Flüchtlings- und Asylpolitik. Hinter jedem dieser drei Themenbereiche ließen sich noch viele weitere Einzelthemen anführen, die vonseiten der Union nun von uns erledigt werden müssen.

Wer ist der beste Kanzler/die beste Kanzlerin für Deutschland und warum?

Müller: Jeder Kanzler hatte seine Stärken und seine Schwächen. Jede beziehungsweise jeder war in seiner Zeit geprägt von den herrschenden Umständen. Insofern kann jeder/jede aufgrund einzelner Verdienste als Vorbild dienen.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X